Kredite Zusammenlegen

Kredite zusammenlegen: Schulden vereinfachen und Geld sparen

Wenn viele einzelne Darlehen zu einer unübersichtlichen Finanzlage führen, kann man die Kredite zusammenlegen. In vielen Fällen ist das eine praktische Möglichkeit, um eine chaotische, undurchsichtige Situation besser handhaben zu können. Statt ständig die einzelnen Konditionen aller noch offenen Kredite im Blick behalten zu müssen, braucht man sich so nur noch auf eine einheitliche Zahlung im Monat zu konzentrieren. Werden Kredite von unterschiedlichen Gläubigern zusammengefasst, spricht man von einer Umschuldung. Möchte man mehrere Darlehen beim gleichen Geldgeber vereinen, nennt man das Kreditzusammenlegung.

Online Kreditanbieter

Egal ob Umschuldung oder Zusammenlegung, vielen Menschen hilft dieses Verfahren dabei, die eigenen Finanzen wieder besser durchschauen und planen zu können. Gerade dann, wenn man hohe Schulden abbezahlen muss, kann dieser neu gefundene Überblick Motivation spenden: Muss man nur einen einzigen Kredit abbezahlen, kann man seinen Fortschritt jederzeit unkompliziert überprüfen. Monatlich wird nur eine einzige Abbuchung auf dem Kontoauszug auftauchen und mögliche Störungen fallen dadurch sofort auf. Ein weiterer Grund, aus dem viele Schuldner gerne Kredite zusammenlegen, ist die Kommunikation mit den Kreditgebern. Statt bei jeder relevanten Änderung mit vielen unterschiedlichen Parteien sprechen zu müssen, ist nach der Umschuldung nur noch ein Ansprechpartner zuständig. Das macht die Verwaltung angenehmer und vermeidet, dass im Eifer des Gefechts womöglich sogar einzelne Gläubiger übersehen werden.

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen!
Der günstigste Kredit für alle Zielgruppen

Anzeige

Teure Kredite zusammenlegen und sparen

Auch kann man teure Kredite zusammenlegen, um sie durch günstige Varianten zu ersetzen. Gerade durch die aktuelle Zinslage dürften inzwischen viele laufende Darlehen unnötig hohe Zinsen vorsehen. Der Finanzmarkt hat unter Umständen sehr viel bessere Konditionen zu bieten, mit denen man über die gesamte Laufzeit betrachtet viel Geld einsparen könnte. Die bisherigen Kredite können, soweit das laut der jeweiligen Konditionen möglich ist, auf einen Streich abbezahlt werden. Man löst damit alle alten Schulden auf und spart sich die Mehrkosten, die normalerweise durch die laufenden Zinszahlungen entstanden wären. Auch bei der Hausbank können sich die Konditionen mit der Zeit verbessern, sodass mehrere laufende Darlehen in einem neuen Kredit kombiniert werden könnten.

Außerdem kann sich die Kreditzusammenlegung positiv auf die Bonität und damit auch auf den Schufa-Score auswirken. Denn für die Bewertung spielt nicht nur die insgesamt geschuldete Summe eine Rolle, sondern auch die Anzahl der einzelnen Gläubiger. Kann man die Zahl zum Beispiel von zehn Kreditgebern auf einen einzigen reduzieren, lohnt sich dies in aller Regel und man sollte die Gelegenheit nutzen. Welche Arten von Krediten man zusammenlegt, ist dabei egal, sei es die Ratenfinanzierung aus dem Autohaus, Kreditkartenschulden oder ein gewöhnlicher Kredit.

Mehr zum Thema