Kreditkarte Ohne Schufa mit Verfügungsrahmen

Kreditkartentipps

Für eine Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen gelten ähnliche Voraussetzungen wie für den Schufa-freien Bankkredit. Außerdem werden beide Produkte von Geldinstituten ausgegeben, die ihren Sitz im europäischen Ausland haben, zum Beispiel in Luxemburg. Deutsche Kunden erhalten die gewünschte Kreditkarte daher nicht nur per Onlineanfrage direkt bei der Bank, sondern können auch einen Kreditvermittler mit der Bestellung beauftragen. Dabei fällt ein negativer Eintrag in der persönlichen Schufa-Datei des Antragstellers nicht unbedingt ins Gewicht.

Weiche und harte Negativmerkmale

Kredit ohne Schufa

Gute Chancen auf eine Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen haben Verbraucher, die bisher nur mit sogenannten weichen Negativmerkmalen in der Schufa verzeichnet sind. Dazu gehören beispielsweise Einträge über Zahlungsverzögerungen aus Laufzeit- oder Kaufverträgen, beispielsweise von Versandunternehmen oder Handytarifanbietern. Entscheidend ist hierbei, dass es sich um Forderungen handelt, die mittlerweile vollständig beglichen wurden. Verbraucher, die Privatinsolvenz angemeldet haben oder gegen die ein Haftbefehl zur Abgabe einer Vermögensauskunft vorliegt, bekommen hingegen keine Kreditkarte bewilligt.

Bei der Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen ist es durchaus typisch, dass dem Inhaber zunächst nur ein sehr geringes Limit eingeräumt wird. Wer die Karte gleich nach Erhalt wie einen Kurzzeitkredit mit Sofortzusage nutzen will, könnte daher enttäuscht sein. Der maximale Verfügungsrahmen muss vielmehr schrittweise aktiviert werden, in dem die Karte regelmäßig eingesetzt und der so entstandene Saldo pünktlich ausgeglichen wird. Je nach Anbieter erfolgt die Aufstockung des Kreditlimits dabei automatisch. Alternativ dazu kann die Aufstockung auch vom Kunden selbst mittels seiner Einkommensnachweise beantragt werden.

Gebührenfrei und dennoch teuer

Im Gegenzug haben unbezahlte Kreditkartenrechnungen eine Herabsetzung des Limits oder im schlimmsten Fall eine Kündigung der Karte zur Folge, was zu einem weiteren negativen Schufa-Vermerk führt. Anbieter bewerben die Kreditkarten ohne Schufa mit Verfügungsrahmen als gebührenfrei, da keine Gebühren für das Kartenkonto anfallen. Günstig sind entsprechende Produkte meist dennoch nicht. Auch wenn die normale Nutzung, also der Einsatz der Karte an der Kasse oder beim Onlineshopping kostenlos ist, werden für Bargeldabhebungen und Zahlungsverzögerungen nämlich außerordentlich hohe Zinsen fällig.

Fürs Geldabheben verlangt das Karten ausgebende Institut beispielsweise bis zu 25 Prozent Gebühr. Auch die Überziehungszinsen für einen unpünktlich ausgeglichenen Saldo bewegen sich in dieser Größenordnung und übertreffen die gewohnten Dispozinsen um ein Vielfaches. Daher ist die Gefahr sich zu verschulden, bei der Nutzung einer Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen entsprechend groß. Wer dieses Risiko bewusst umgehen und dennoch eine Kreditkarte sein eigen nennen will, kann alternativ dazu eine sogenannte Prepaidkreditkarte beantragen. Mit ihr können Verbraucher nur ausgeben, was sie zuvor auf ihr Guthabenkonto eingezahlt haben.

Mehr zum Thema