Mikro Kredit

Hilfe zu Selbsthilfe: Mikro Darlehen

Ein Mikro Kredit ist ein Darlehen für Selbständige und Kleinunternehmer, das nur eine geringe Summe umfasst. Typisch sind Beträge von nur wenigen Euro bis hin zu einigen Tausend Euro. Mikro Darlehen gab es bereits im 19. Jahrhundert im Zusammenhang mit der von Raiffeisen entwickelten Genossenschaftsidee. Heute spielen sie eine wichtige Rolle im Rahmen der Entwicklungspolitik und der Existenzgründungsfinanzierung.

Finanzierung von Kleinstunternehmen

Kredit

Mikrofinanzierung wurde in den 1960er Jahren als ein Instrument zur Förderung des Kapitalzugangs für Kleinstunternehmen neu entdeckt. Impulse für den Mikro Kredit gingen zunächst von Bangladesh und Indien aus. Beide Länder sind bis heute Zentren der Mikrofinanzierung auf der Welt. Etwa die Hälfte der weltweiten Kreditnehmer lebt in dieser Region. Die Idee der Mikrofinanzierung wurde später von internationalen Organisationen wie der Weltbank und der UNO aufgegriffen und unterstützt. Das globale Mikro Kredit-Volumen wird auf rund 70 Milliarden US-Dollar geschätzt.

In Europa fand der Gedanke der Mikrofinanzierung wieder ab den 1990er Jahren Verbreitung. Mikro Kredite wurden als eine Möglichkeit gesehen, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger bei der Existenzgründung mit Geld zu unterstützen und eine Chance zum Neustart zu geben. In Deutschland ist 2009 der sogenannte Mikrokreditfonds Deutschland mit einem Volumen von 100 Millionen Euro ins Leben gerufen worden. Die Mittel stammen aus dem Bundeshaushalt und dem Europäischen Sozialfonds. Mit dem Fonds wurden bereits vorher auf regionaler und Länderebene bestehende Initiativen gebündelt.

Mikrokreditfonds Deutschland: ein Überblick

Das Programm wird von der GLS Gemeinschaftsbank in Bochum durchgeführt. Die Kreditvergabe erfolgt aber nicht direkt über die GLS Bank, sondern über sogenannte Mikrofinanzinstitute, die es flächendeckend in jedem Bundesland gibt. Sie sind für die Antragsstellung und -prüfung zuständig. Derzeit arbeiten 33 Mikrofinanzinstitute hierzulande aktiv.

Aus dem Fonds können Mittel ausschließlich für unternehmerische Zwecke beansprucht werden. Zielgruppe sind Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund und Arbeitslose. Andere Personen sind aber nicht ausgeschlossen. Die Kreditvergabe erfolgt schrittweise. Die Tranchen betragen zum Beispiel 500, 1.000 oder 10.000 Euro. Nach erfolgreicher Tilgung ist eine erneute Kreditvergabe bis 20.000 Euro möglich.

Die Mikro Kredite haben relativ kurze Laufzeiten (maximal drei Jahre), die Tilgung erfolgt üblicherweise schnell in monatlichen Raten. Mit einer Sondertilgung kann die Laufzeit noch kürzer ausfallen. Zur Vorfinanzierung von Aufträgen oder bei Saisongeschäften sind endfällige Darlehen möglich. Der Zinssatz bewegt sich in der Größenordnung von normalen Ratenkrediten. Sachsicherheiten sind nicht erforderlich. Es werden aber Referenzen und zum Teil kleinere Bürgschaften aus dem persönlichen Umfeld verlangt. Neben dem Mikrokreditfonds Deutschland gibt es noch weitere Länderprogramme mit einem ähnlichen Ansatz.

Mehr zum Thema