Private Geldgeber

Vorteilhafte Kredite von Privatpersonen

Private Geldgeber stellen für viele Kreditsuchende in verschiedenen Situationen eine ausgezeichnete Alternativen zu Banken und Sparkassen dar. Darlehen von privaten Kreditgebern weisen eine Reihe von Vorteilen auf, die sie attraktiv machen. Dies gilt insbesondere für Privatpersonen, die einen negativen Eintrag bei der Schufa zu verzeichnen haben und aus diesem Grund kein Darlehen von institutionellen Geldgebern bekommen. Anders als Kreditinstitute bewerten private Darlehensgeber einen negativen Schufaeintrag nicht automatisch als Indikator mangelnder Bonität, so dass hier durchaus Chancen auf ein Privatdarlehen bestehen. Dies gilt insbesondere für Personen, die einen Negativeintrag bei der Schufa wegen eines relativ unbedeutenden Sachverhalts haben, wie zum Beispiel ein gerichtliches Mahnverfahren aufgrund einer sehr geringen Schuldensumme.

Auch Verbraucher, die Kredite gerne unbürokratisch und schnell bekommen möchten, sind bei privaten Geldgebern an der richtigen Adresse.

Kredit von Privat

Als private Geldleiher kommen zum einen nahestehende Personen, also die nächsten Angehörigen und enge Freunde, zum anderen auch unbekannte Geldgeber in Frage. Während Kreditsuchende um ein Darlehen im Verwandten- und Freundeskreis in offenen Gesprächen selbst nachsuchen, sind Darlehen von unbekannten Kreditgebern über spezialisierte Finanzplattformen erhältlich. Hier haben Verbraucher die Möglichkeit, ein Kreditgesuch zu veröffentlichen, in dem sie präzise den Verwendungszweck beschreiben, für den sie den beantragten Geldbetrag benötigen. Private Personen, die Geld zu attraktiven Zinsen sicher anlegen möchten, melden sich daraufhin als potentielle Kreditgeber. Verständigen sich Darlehensnehmer und -geber über die Konditionen für die beabsichtige Geldleihe, schließen sie einen entsprechenden Vertrag ab und der Kreditgeber überweist das Geld auf das Konto des Kreditnehmers. Die Rückzahlung erfolgt anschließend wie bei Bankkrediten auch entweder in Monatsraten oder bei einem endfälligen Darlehen in einer einzigen Schlussrate.

Vorteile für beide Vertragsparteien

Private Geldgeber, die sich für eine Kreditvergabe an eine Privatpersonen entscheiden, kommen in den Genuss von verschiedenen Vorteilen. Sie erzielen in der Regel für das Geldleihen eine Verzinsung, die deutlich höher ist als der Zinssatz für Geldanlagen am Kapitalmarkt. Dabei müssen sie kein wesentlich höheres Risiko in Kauf nehmen, wenn sie ein paar Hinweise beachten. Bei Kreditvergaben an Personen aus dem persönlichen Umfeld, sollte stets ein schriftlicher Darlehensvertrag abgeschlossen werden. Außerdem ist es bei größeren Geldbeträgen immer sinnvoll, auf die Stellung einer Sicherheit zu bestehen, zum Beispiel in Form einer Grundschuld. Wer über ein Finanzportal Geld verleihen möchte, bevorzugt Anbieter, die einen Sicherungsfonds besitzen, der das Risiko für die Geldgeber minimiert. Fällt der Kreditnehmer aus, kommt der Sicherungsfonds für die Rückzahlung des Darlehens an den Kreditgeber auf.

Neben den Zinsvorteilen punkten private Darlehen auch mit einem nicht materiellen Vorteil. Private Geldgeber können durch ihre Kreditvergabe auch unterschiedliche wohltätige Zwecke fördern. Sowohl im Verwandten- und Freundeskreis als über Finanzportale kann man Personen, die unverschuldet in Not geraten sind, mit dem Ausleihen von Geld wirksam helfen. Darüber hinaus ist es durch diese Kredite auch möglich, aussichtsreiche Projekte im sozialen Bereich, in der Denkmal- und Kulturpflege oder im Umweltschutz zu fördern. Insbesondere innovative Projekte haben es meist schwer, auf dem Kapitalmarkt dringend benötigte Mittel auszuleihen. Für sie stellt die private Finanzierung oftmals die einzige Chance dar an Geld zu kommen. Private Geldgeber tätigen mit ihren Kredit aus diesem Grund ein wertvolles ethisches Investment.

Ob sich Verbraucher Geld nur kurzfristig leihen möchten, oder ein langfristiges Darlehen suchen, ein privates Darlehen ist oft günstiger als ein Bankenkredit. In einem Kreditvergleich zeigt sich, dass die verlangten Zinssätze von Privatdarlehen meist deutlich unter denen für einen Kredit von einem professionellen Geldgeber liegen. Außerdem ist hier das Geld Leihen schnell und unkompliziert, weil keine aufwändigen Verfahren zur Kreditvergabe zu durchlaufen sind, wie dies bei Banken üblich ist. Bei privater Geldleihe wird der verwaltungstechnische Aufwand in der Regel auf ein Minimum reduziert. So sind zum Beispiel nur wenige Unterlagen einzureichen und auch auf die Nutzung eines Scoring Verfahrens für die Ermittlung der Kreditwürdigkeit wird in aller Regel verzichtet.

Mehr zum Thema