Private Kreditgeber Gesucht

Kredit von Privat: Geldgeber finden

Sind private Kreditgeber gesucht, sollten Verbraucher ganz genau hinschauen, von wem sie sich das benötigte Geld leihen. Für Kreditsuchende, die von ihrer Bank kein Darlehen erhalten, sind Angehörige oder Freunde oft die erste Anlaufstelle. Das Privatdarlehen unter Bekannten birgt jedoch auch Risiken für die Vertragspartner, die über die finanziellen Aspekte des Kreditgeschäfts hinausgehen. Wer keine wohlhabenden Verwandten hat oder die Beziehung zu bestem Freund, Cousin oder Tante nicht durch finanzielle Verbindlichkeiten belasten will, wird auf der Suche nach privaten Geldgebern vielleicht an der Onlinekreditbörse fündig.

Professionelle Abwicklung am Kreditmarktplatz

Kredit von Privat

Bekannte, die einander Geld leihen, laufen Gefahr ihr freundschaftliches Verhältnis zu schädigen, wenn die Kreditrückzahlung nicht so funktioniert, wie vereinbart. Häufig genug fehlt auch ein detaillierter Darlehensvertrag, der die Rückzahlungsmodalitäten im Einzelnen regelt, sodass Geldgeber und Empfänger möglicherweise unterschiedliche Vorstellungen davon haben, in welchem Zeitraum und zu welchen Raten die Leihsumme zurückgezahlt werden soll. Diese Gefahr besteht beim Privatkredit von der Crowdfundingplattform nicht. Schließlich arbeitet jede Onlinebörse mit einer Bank zusammen, deren Regeln für alle Seiten verbindlich sind.

Im Hinblick auf Rückzahlung, Zinsgestaltung und Laufzeit entsprechen sie den Konditionen eines normalen Bankkredits. Der Kreditnehmer bezahlt also gleichbleibende Raten, die jeden Monat zum vereinbarten Stichtag auf dem Konto der Bank eingegangen sein müssen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, wird der ausstehende Betrag kostenpflichtig gemahnt. Bei dauerhaft ausbleibenden Zahlungen werden die offenen Forderungen einem Inkassounternehmen übergeben. Im Unterschied zum Darlehen unter Freunden wird der Crowdfundingkredit auch nicht von einer einzelnen Privatperson finanziert.

Private Investoren trotz Anonymität überzeugen

Stattdessen beteiligen sich stets mehrere Anleger an einem Kreditprojekt, wodurch sich das Kreditausfallrisiko des einzelnen Investors noch weiter verringert. Werden private Kreditgeber gesucht, ist es um die Bonität des Bewerbers meist nicht zum Besten bestellt. Befristete Arbeitsverträge, geringes Einkommen oder Schufa Eintragungen sind für Banken Grund genug, einen Kunden abzulehnen, während sie an der Kreditbörse kein Ausschlusskriterium darstellen. Dafür müssen private Kreditnehmer mit schwieriger Bonität höhere Zinsen in Kauf nehmen als finanziell besser gestellte Mitbewerber.

Der hohe Zins allein genügt aber oft nicht, um genügend Anleger zu einer Investition ins eigene Projekt zu bewegen. Auch die persönliche Integrität des Bewerbers spielt für die Investoren eine wichtige Rolle. Kreditsuchende sollten den Zweck ihres Darlehens und ihren finanziellen Hintergrund daher ausführlich und ehrlich schildern und etwaige Fragen der Investoren zeitnah beantworten. Eventuell gibt es zusätzliche Sicherheiten, die sie ihren potenziellen Geldgebern anbieten können. Wer ein eigenes Fahrzeug besitzt, kann bei vielen Kreditbörsen beispielsweise den Autobrief als Sicherheit hinterlegen.

Mehr zum Thema