Privates Darlehen Vertrag

Mustervertrag für ein privates Darlehen

Wer sich Geld leihen möchte, und dabei nicht auf die Banken zurückgreifen möchte, der kann mitunter Geld von Freunden oder Verwandten leihen. Auch wenn zwischen dem Kreditnehmer und dem Kreditgeber in einem solchen Fall oft ein gewisses Vertrauensverhältnis herrscht, sollten alle Konditionen für ein Privates Darlehen im Vertrag festgehalten werden. Hierzu gehören:

Genaue Daten der Vertragsparteien

Kredit

Kreditsumme

Auszahlungsdatum

Rückzahlungsdatum

Zinsen, oder der Verzicht hierauf

sonstige Vereinbarungen

Sollen keine Zinsen für das Privat Darlehen erhoben werden, ist die Erklärung des Verzichts hierauf dringend notwendig, da im Falle einer Streitigkeit sonst von den banküblichen Zinsen ausgegangen wird, da zinslose Darlehen auch von privat nicht gebräuchlich sind. Es existieren einige Gerichtsurteile, die einen Schuldner schon zur Zahlung von Zinsen, die nicht vereinbart waren, verurteilt haben.

Ein Vertrag für ein Darlehen von privat könnte folgendermaßen aussehen

Kreditnehmer

Name, Vorname

Adresse

Ort

Kreditgeber

Name, Vorname

Adresse

Ort

Kreditvertrag für ein privates Darlehen

Der Kreditgeber gibt dem Kreditnehmer ein Darlehen in Höhe von xxx Euro. Die Bedingungen sind wie folgt:

Die Auszahlung erfolgt zum 01.01.2014 in einer Summe in Bar. Der Kreditnehmer unterschreibt eine Quittung für das Darlehen.

Die Rückzahlung erfolgt in monatlichen Raten von mindestens 250,00 Euro in höchstens 40 Monatsraten, der Termin für die letzte Rate wird somit auf den 01.05.2017. Auf eine Verzinsung des Betrages wird verzichtet.

Sonstige Regelungen

Es ist dem Kreditnehmer erlaubt höhere Raten als vereinbart zu zahlen oder das Darlehen früher als vereinbart abzulösen, da es keine Zinsen gibt, fallen hierfür auch keine weiteren Gebühren an.

Ort, Datum

Unterschriften der Vertragsparteien

Hier sind alle Konditionen für ein Privates Darlehen im Vertrag aufgeführt und helfen im Falle von Streitigkeiten bei der Klärung. Für das Aufsetzen eines solchen Vertrages ist kein Anwalt notwendig. Zu beachten ist allerdings, dass auch mündliche Nebenabreden gültig sind, es sei denn sie werden im Vertrag ausdrücklich ausgeschlossen. Werden solche Nebenabreden getroffen, sollten sie immer entweder in den Vertrag aufgenommen werden, oder vor Zeugen getroffen werden, damit auch hier im Klagefall eine Klärung im Sinne der Wahrheit herbeigeführt wird.

Mehr zum Thema