Privatkredit Aufnehmen

Seriöse Kredite über Kredit-Plattformen

Wer mit einem guten, regelmäßigen Einkommen ausgestattet ist, wird keine Schwierigkeiten haben, wenn er bei der Bank einen Privatkredit aufnehmen möchte. Gründe dafür gibt es genug: Eine Immobilie lässt sich ebenso wenig aus laufendem Einkommen bezahlen wie ein Neuwagen der Mittel oder Oberklasse. Leider haben aber eher die Menschen Kreditbedarf, bei denen das Geld nicht jeden Monat regelmäßig und üppig fließt. Gerade sie haben im klassischen Bankensystem Probleme. Darlehen werden, wenn überhaupt, dann nur mit hohen Zinsen gewährt.

Mittlerweile gibt es aber Kredite, die ganz ohne Bank funktionieren.

Das Girokonto sollte immer im Plus sein

Kredit von Privat

Ideal ist es, für unerwartete Ausgaben ein wenig Geld auf der hohen Kante zu haben. Das Sparbuch können Sie sich sparen – die Zinsen sind mickrig, die Verfügbarkeit dennoch eingeschränkt. Besser ist Tagesgeld. Selbst wenn es dafür nur 0,20 % Zinsen gibt, ist das immer noch zehn Mal mehr als auf einem üblichen Sparbuch, und das bei täglicher Verfügbarkeit. Gelingt es Ihnen nicht, vom Einkommen genügend beiseite zu legen, oder ist das Guthaben gerade für einen neuen Kühlschrank oder die Reparatur des Autos draufgegangen, hilft Ihnen im Notfall der Dispositionsrahmen auf dem Girokonto, also der Kreditbetrag, den die Bank Ihnen auf Ihrem Gehaltskonto automatisch einräumt. Meist sind das ein bis maximal drei Monatsgehälter. Der Dispokredit ist praktisch, denn Sie können ihn auf vielfältige Weise nutzen. Lastschriften gehen nicht zurück, obwohl das Konto kein Guthaben aufweist. Sie können Überweisungen tätigen oder Geld in bar abheben. Aber er ist auch teuer. Trotz niedriger Zinsen zahlen Sie im Schnitt 10 %, in der Spitze bis zu 14 %. Und natürlich nutzt Ihnen dieser Sicherheitspuffer nur etwas, wenn Sie ihn nicht bereits ausgeschöpft haben. Eine Überziehung des Kontos über den Disporahmen hinaus wird von vielen Banken nicht mehr geduldet, und wenn doch, dann kostet das noch einmal extra.

Kredite von Privatleuten

Kurzfristige Zahlungsschwierigkeiten lassen sich bis zum nächsten Gehaltstermin durch Mikrokredite überbrücken. Sie kosten etwa genauso viel wie der Dispo und sind wegen der niedrigen Summen und kurzen Laufzeiten unkompliziert zu haben, auch innerhalb eines Tages. Müssen Sie längere Zeiträume überbrücken oder brauchen Sie größere Summen, ist ein Ratenkredit die bessere Lösung. Wenn die Banken nicht mitspielen, gibt es Geld in Zeiten des Internets nicht nur von Verwandten und Freunden. Darlehen unter Privatleuten werden völlig seriös von großen Plattformen vermittelt. Es ist eine Win-win-Situation: Anleger erhalten eine höhere Rendite, Kreditsuchende mit unsicherem oder unregelmäßigem Einkommen sind nicht durch die strengen Richtlinien der Banken chancenlos. Billiger als bei der Bank können Sie den Privatkredit aber nicht aufnehmen. Auch private Anleger verlangen – oft auf Empfehlung der Plattform nach Einstufung in eine Risikoklasse – einen marktüblichen Zins.

Mehr zum Thema