Privatkredit Zinsen Vergleich

Zinsen auf einen sehr niedrigen Stand gefallen

Beim Privatkredit sind die Zinsen im Vergleich der letzten Jahre auf einen sehr niedrigen Stand gefallen. Das ist besonders bei Immobilienfinanzierungen spürbar. Hier geht es um hohe Summen und lange Laufzeiten – jedes Zehntel Prozent macht in Euro schon eine Menge aus. Experten warnen aber davor, nur wegen der niedrigen Zinsen ein Haus zu bauen oder eine Wohnung zu kaufen. Die hohe Nachfrage führt zu steigenden Preisen.

Die durch Zinsvorteile gesparten Beträge zahlt man anderswo wieder drauf. Auch ansonsten ist ein Konsumrausch auf Pump eine gefährliche Angelegenheit. Die Kreditaufnahme sollte trotz niedriger Zinsen für Privatkredite gut überlegt sein.

Transparenz dank Internet

Kredit von Privat

Eigene Online-Recherchen und die großen Vergleichsportale im Internet erlauben einen ersten Überblick, wie die einzelnen Anbieter bei Privatkredit-Zinsen im Vergleich abschneiden. Exakte Konditionen erhält man aber erst, wenn man persönliche Daten angibt. Unbefristet beschäftigte Angestellte, Beamte und Pensionäre erhalten leichter die besten Konditionen als Freiberufler oder Selbstständige. Die mögen zwar unter dem Strich mehr verdienen, aber ihr Einkommen gilt in den Augen der Bank als unregelmäßig und unsicher. Sie können aber die Chancen auf einen Kredit und die Höhe der Zinsen verbessern, indem sie Sicherheiten stellen. Ist der Kredit zum Beispiel zweckgebunden für ein neues Auto gedacht, kann das Fahrzeug der Bank sicherungsübereignet werden. Zusätzlich wird es durch eine Vollkaskoversicherung geschützt. Bleiben die Raten aus, verwertet die Bank das Fahrzeug und nimmt den Verkaufserlös, um die Schulden zu tilgen. Ähnlich funktioniert auch ein Teilzahlungskauf. Hier wird die Kaufsache, zum Beispiel TV-Gerät oder Waschmaschine, mit einem Eigentumsvorbehalt versehen. Sie gehört dem Käufer erst, wenn die letzte Rate bezahlt ist. Allerdings ist bei eher kurzlebigen Wirtschaftsgütern die Gefahr groß, dass der Verkaufserlös von Second-Hand-Ware die Restschuld nicht deckt. Der Käufer, der seinen Kredit nicht mehr bedienen kann, steht am Ende trotzdem mit Schulden da.

Kreditsumme und Raten mit Augenmaß wählen

Ein Privatkredit sollte deshalb nur genommen werden, wenn entweder Ausgaben unvermeidlich sind und Rücklagen fehlen, zum Beispiel für dringende Reparaturen oder einen Umzug, oder wenn eine Anschaffung keinesfalls in angemessener Zeit aus Erspartem finanziert werden kann, zum Beispiel bei einer Immobilie. Auch eine Umschuldung ist ein guter Grund, wenn durch den neuen Kredit teure Darlehen mit untragbar hohen Raten abgelöst werden können. Für die Kreditsumme gilt: so viel wie nötig, so wenig wie möglich. In Zeiten niedrigster Sparzinsen ist die beste Geldanlage, Kredite abzuzahlen bzw. Vermögen einzusetzen, um den Kreditbedarf gering zu halten. Die Laufzeit des Vertrags wählen Sie so, dass die monatlichen Raten unter dem liegen, was Sie am Monatsende zur Verfügung haben. Denken Sie auch an Monate mit Ausgaben, die nur jährlich anfallen. Vereinbaren Sie die Möglichkeit von Sondertilgungen. Gelingt es Ihnen, in normalen Monaten ohne Sonderbelastungen etwas zurückzulegen, können Sie dadurch den Kredit in Teilen vorzeitig zurückzahlen und sparen Zinsen.

Mehr zum Thema