Ratenkredit Ohne Schufa

Onlinekredite trotz negativer Schufa

Zwar gibt es in Deutschland keine Möglichkeit, einen Ratenkredit ohne Schufa aufzunehmen, allerdings existieren durchaus Anbieter, bei denen eine problematische Schufa-Auskunft nicht unbedingt zur Kreditablehnung führt. Dazu gehören P2P-Kreditplattformen ebenso wie Minikreditanbieter, bei denen sich Neukunden kleine Beträge ab 100 Euro aufwärts leihen können. Idealerweise klären Kreditsuchende also bereits im Vorfeld, wie hoch ihr Bedarf tatsächlich ist und bis wann sie das Geld brauchen. Denn je nach Kreditgeber vergehen zwischen Antragstellung und Auszahlung des Darlehens wenige Stunden bis mehrere Wochen.

Kreditbörsen: Offen für alle Bewerber

Kredit ohne Schufa

Die Regeln für die Kreditvergabe sind bei allen Banken gleich und schließen Personen mit mittlerer und schlechter Bonität aus, wenn diese keine Bürgschaft vorlegen können. Zugleich ist es in Niedrigzinsphasen schwierig, profitable Anlageformen zu finden. Onlinekreditbörsen bringen beide Interessengruppen zusammen: Verbraucher, die ein Darlehen benötigen und solche, die neue Investitionsmöglichkeiten für ihr Geld suchen. Kreditbörsen treten dabei lediglich als Vermittler auf. Im Hintergrund agiert stets eine Partnerbank, die das Kreditgeschäft abwickelt und ihm einen rechtssicheren Rahmen gibt.

Dabei steht die Plattform allen Bewerbern offen, die sich ordnungsgemäß registrieren und ein Kreditprojekt erstellen. Die Mindestleihsumme liegt bei rund 1500 Euro, Leihsummen von 5000 Euro oder mehr sind aber keine Seltenheit. Für die Finanzierungsphase, in der die Anleger anteilig in das Projekt investieren können, sind rund vier Wochen vorgesehen. Der Kreditzins richtet sich dabei nach der Bonitätsauskunft des Bewerbers. Nur wer höhere Zinsen als bei der Hausbank akzeptiert, bekommt den Ratenkredit trotz negativer Schufa. Vorausgesetzt, Schufa und Co. haben keine harten Negativmerkmale gegen ihn verzeichnet.

Mikrokredite: Für den kleinen Bedarf

An der Kreditbörse müssen Bewerber mehrere Wochen warten, bis sie wissen, ob ihr Darlehen finanziert wird oder nicht. Wer sofort Geld benötigt, ist mit einem Blitzkredit vom Mikrokreditgeber besser beraten. Neukunden können sich allerdings nur kleine Summen bis etwa 600 Euro leihen. Der Kreditrahmen wird erst ausgeweitet, wenn der Kunde das erste Darlehen pünktlich und vollständig abgelöst hat. Im Gegenzug erfolgt die Auszahlung innerhalb weniger Stunden, wenn der Antragsteller seine Bewerbung vollständig und innerhalb des vorgegebenen Zeitfensters abgibt.

Für die Rückzahlung hat er bei den meisten Anbietern zwischen 30 und 60 Tagen Zeit. Die Ablöse erfolgt dabei mit einer Einmalzahlung. Bei Kurzzeitkrediten lockern Banken ihre strengen Vergaberegeln. Beispielsweise muss das Gehalt nicht so hoch sein, wie bei einem normalen Ratenkredit. Ohne Schufa geht es jedoch auch beim Mikrokreditanbieter nicht. Eine Bonitätsabfrage nimmt er bei jedem Bewerber vor, legt sie jedoch kundenfreundlicher aus. Lediglich Verbraucher, die eine eidesstattliche Versicherung abgeben mussten oder Insolvenz angemeldet haben sind in jedem Fall von der Kreditvergabe ausgeschlossen.

Mehr zum Thema