Ratenkredite Vergleich

Konditionen für Ratenkredit im Vergleich

Viele Verbraucher- und Finanzportale bieten im Internet für Ratenkredite einen Vergleich der Konditionen an. Mit nur wenigen Eingaben, meist gewünschter Kreditbetrag und Laufzeit, sind die von den verschiedenen Banken angebotenen Zinssätze ablesbar. Genau hier liegt aber der Haken der einfachen Online-Vergleiche. Wird die Kredit-Anfrage konkret, werden sehr viel mehr Daten abgefragt. Die Bonität des Schuldners und Sicherheiten für den Kredit haben einen starken Einfluss auf die angebotenen Konditionen, und letztendlich kann ein Vergleich der Ratenkredite mit den zusätzlichen Angaben ganz anders ausgehen.

Gute Vorbereitung und eigene Recherche helfen, das auf die persönlichen Verhältnisse passende günstige Angebot zu finden.

Zweck der Kreditaufnahme hinterfragen

Ratenkredite

Vom Grund Ihres Darlehenswunschs hängt zweierlei ab: die Höhe der Kreditsumme und mögliche Sicherheiten, die Sie dem Kreditgeber anbieten können. Ein Baukredit für die Verwirklichung des Traums vom Eigenheim braucht einen hohen Darlehensbetrag, dennoch bekommen Sie ihn wahrscheinlich sehr günstig, denn die Summe wird über ein Grundpfandrecht gesichert. Grundpfandrechte sind im Wesentlichen Hypothek oder Grundschuld. Nach deutschem Recht hat der Darlehensgeber besondere Rechte an dem Grundstück und allem, was darauf gebaut wird. Sogar der Feuerversicherer muss sich mit einem angemeldeten Realgläubiger abstimmen, bevor er eine Entschädigung auszahlen oder der Kündigung eines Versicherungsvertrages zustimmen darf.

Auch ein Autokredit ist billiger, wenn Sie das neu erworbene Fahrzeug der Bank sicherungsübereignen und eine Vollkaskoversicherung abschließen. Sie dürfen das Auto zwar fahren, Eigentümer ist aber die Bank, bei der Sie den Kredit genommen haben. Die Bank behält deswegen die Zulassungsbescheinigung Teil II, den früheren Fahrzeugbrief. Zahlen Sie Tilgung und Zinsen nicht, wird die Bank Ihnen das Auto wegnehmen und zur Begleichung Ihrer Schulden verkaufen. Für den Autokauf werden die besten Ratenkredite im Vergleich vermutlich von den hauseigenen Banken der Fahrzeughersteller angeboten. Kein Wunder, denn sie wollen den Absatz ihrer Modelle fördern. Denken Sie beim Blick auf die niedrigen Zinsen aber auch daran, dass Sie als Barzahler vermutlich einen attraktiven Rabatt beim Händler bekommen, der Ihnen bei einer Finanzierung verloren geht. Der auf den ersten Blick teurere Kredit Ihrer Hausbank kann deshalb trotzdem die bessere Alternative sein.

Ergibt sich aus dem finanzierten Objekt keine geeignete Sicherheit für den Kreditgeber, suchen Sie nach Alternativen, beispielsweise eine Lebens- oder Rentenversicherung, die Sie verpfänden oder bis zur Höhe des angesparten Rückkaufswerts direkt beim Versicherer beleihen können. Haben Sie kein verwertbares Vermögen, bleibt nur Ihre persönliche Bonität, also Ihre Zahlungsfähigkeit, die Sie durch Arbeitsvertrag, Gehaltsbescheinigungen und am besten noch durch eine positive SCHUFA-Auskunft nachweisen können.

Laufzeit angemessen festlegen

Sie werden feststellen, dass Ratenkredite im Vergleich niedrigere Zinssätze aufweisen, wenn die Laufzeit kürzer ist. In einem überschaubaren Zeitraum ist das Ausfallrisiko auf Seiten des Kreditgebers kleiner. Außerdem ist es möglich, dass das Zinsniveau wieder ansteigt und es in drei oder fünf Jahren rentablere Anlagen gibt. Eine kurze Laufzeit hat für den Kreditnehmer einen doppelten Nutzen: der Zinssatz ist niedriger, und die Zinsen fallen nur über eine geringere Zeitspanne an. Außerdem haben Sie schneller das gute Gefühl, schuldenfrei zu leben.

Die Vorteile einer kurzen Laufzeit können Sie aber nur nutzen, wenn Sie sich die höheren Raten auch leisten können. Führen Sie ein Haushaltsbuch und schauen Sie, was Ihnen am Monatsende bleibt. Denken Sie auch an Belastungen, die nur einmal im Jahr anfallen, zum Beispiel Versicherungsbeiträge, Kfz-Steuer oder ein Zeitungsabonnement. Rechnen Sie nicht zu knapp. Sie sollten Geld für ungeplante Kosten zurücklegen können. Es wäre auch schade, wegen eines neuen Autos in den nächsten fünf Jahren auf Urlaub verzichten zu müssen.

Betrachten wir die Wirkung unterschiedlicher Laufzeiten eines Ratendarlehens an einem Beispiel: Benötigen Sie einen Kredit über 2.000 EUR und müssen dafür 8 % Zinsen zahlen, kostet Sie das bei 12 Monaten Laufzeit knapp 175 EUR im Monat. Insgesamt zahlen Sie 85 EUR Zinsen. Strecken Sie die Laufzeit auf 24 Monate, sinkt die Rate auf 90 EUR, allerdings fallen über zwei Jahre fast doppelt so viel Zinsen an.

Effektivzins ist der beste Vergleichsmaßstab

Betrachten Sie eine Übersicht verschiedener Angebote für Ratenkredite im Vergleich, lenken Sie Ihren Blick am besten gleich auf den Effektivzins. Seine Berechnung ist in der Preisangabenverordnung festgelegt und damit für alle Anbieter nach gleichen Maßstäben verbindlich. Damit werden auch unterschiedlich gestaltete Angebote direkt vergleichbar.

Darlehens- und Bearbeitungsgebühren müssen im Effektivzinssatz berücksichtigt werden. Dennoch ist Vorsicht vor versteckten Kosten geboten. Nimmt die Bank eine Wertermittlung für ein Gebäude vor, gibt es eine Kontoführungsgebühr, einen Zuschlag für Teilauszahlungen oder einen Bereitstellungszins? Diese Kosten fallen zusätzlich an und sind im Effektivzins noch nicht enthalten.

Mehr zum Thema