Ratenkredite Vergleichen

So sinken die Kosten für Ratenkredite

Ratenkredite zu vergleichen kann einen Bankkunden ein Menge Geld sparen. Klar ist, dass ein Ratenkredit zu einem niedrigeren Zinssatz für den Kunden preiswerter ist als ein Kredit zu einem höheren Zinssatz. Aber nicht nur die Höhe der Zinsen bestimmt, ob ein Darlehen den Kunden unter den Strich viel oder wenig Geld kostet. Wie viel er am Ende für sein Darlehen zahlt, hängt auch von anderen Bedingungen ab. Im Prinzip kann jeder Bankkunde bis zu einem gewissen Punkt selbst über die Kosten entscheiden.

Gute Zahlungsmoral spart Kosten

Ratenkredite

Ein Umstand, der für Kunden Ersparnis bringt, wenn sie Ratenkredite vergleichen, ist die eigene Bonität. Das liegt daran, dass Kreditinstitute ihre Darlehen zu verschiedenen Konditionen an die Bankkunden bringen. Einen Teil ihrer Ratendarlehen vergeben sie bonitätsabhängig, einen anderen Teil bonitätsunabhängig. Hängt der später mit dem Kreditsuchenden vereinbarte Zinssatz von dessen Bonität ab, zahlen alle, die eine aus der Sicht der Bank schlechtere Bonität haben, drauf. Für das Risiko, in dem sich die Banken bei diesen Kunden wähnen, schlagen sie Zinsen auf. Dabei muss der Kunde gar kein säumiger Zahler sein. Es reicht, wenn er einen schlechten Score-Wert hat. Beeinflusst wird dieser von der Schufa vergebene Wert unter anderem vom Wohnort des Kreditsuchenden. Er hat also keinen Einfluss darauf.

Bonitätsunabhängige Konditionen gelten für alle Kunden. Auch hier fragt die Bank bei der Schufa die notwendigen Kundendaten ab. Aber ob ein Scorewert hoch oder niedrig ist, interessiert sie nicht. Ist eine Gute Bonität vorhanden, dann bekommt der Bankkunde den Kredit. Und zwar zu den gleichen Bedingungen wie alle anderen Bankkunden vor und nach ihm. Wer einen Ratenkredit richtig vergleichen will, muss nach einem bonitätsunabhängigen Kredit fragen. Dann bekommt er das Darlehen genau zu dem Zinssatz, mit dem die Bank wirbt. Gibt sie in ihren Informationen nur einen einzigen Zinssatz an, ist das ein Hinweis darauf, dass diese Kredite von Banken bonitätsunabhängig sind. Bei bonitätsabhängigen Darlehen werben die Banken mit Zinsspannen.

Rasch tilgen spart Geld

Wer Ratenkredite vergleichen und sparen will, wählt eine kurze Laufzeit. Ist die Zeitspanne gering, in der das Geld zurückgezahlt werden muss, sind zwar die Raten höher. Günstigere Monatsraten bringen aber eine längere Laufzeit und damit mehr Zinsbelastung mit sich. Gut ist es auch, den Kredit zwischendurch mit Sonderzahlungen zu tilgen. Auch das macht das Darlehen billiger. Wenn sie einen Ratenkredit vergleichen, sollten Kunden darauf achten, dass solche Sondertilgungen nicht mit einer Vorfälligkeitsentschädigung teuer bezahlt werden müssen. Fair sind Verträge, bei denen der Kunde jedes Jahr die Hälfte der Restsumme gebührenfrei auf einen Schlag abzahlen kann.

Mehr zum Thema