Rentner Kredit

Rentner müssen Kreditangebote gut vergleichen

Ob Rentner einen Kredit bekommen, hängt von verschiedenen Umständen ab. Fakt ist, dass es spezielle Kreditangebote für Rentner nicht gibt. Für viele Banken sind Menschen ab einem bestimmten Alter ein Risikofaktor. Anträge auf Darlehen werden abgelehnt. Dennoch haben auch Menschen jenseits des 65.

Lebensjahres Wünsche, die sie sich mit einer Finanzierung erfüllen könnten.

Einkommen spielt eine Rolle

Online Kreditanbieter

Wie jeder risikobewusste Verbraucher sollten auch Rentner vor der Kreditaufnahme realistisch einschätzen, welche Raten sie sich im Monat leisten können. Kreditinstitute werden ohnehin einen Bonitätscheck machen und die Einkommensverhältnisse prüfen. Viele Senioren stehen mit ihrer gesetzlichen Rente, einer Betriebsrente und Erspartem gut da. Wird darüber hinaus ihre Zahlungsfähigkeit als positiv eingeschätzt, ist die Chance auf einen Kredit durchaus vorhanden. Banken und Kreditvermittler sind zwar bei älteren Kunden zurückhaltender. Ab dem 65. Lebensjahr sind die Angebote nicht mehr so dicht gesät. Für Kunden ab 75 Jahren sind die Möglichkeiten noch begrenzter. Angesichts steigender Lebenserwartungen gibt es aber durchaus für Rentner Kredit.

Beim Antrag beachten

Rentner, die ein Darlehen suchen, sollten für die Kreditvergabe auf ein paar Umstände achten. Günstig ist ein kleinerer Kreditrahmen mit einer kurzen Laufzeit von etwa drei Jahren. Wer ganz sicher gehen will, beantragt seinen Kredit online mit zwei Darlehensnehmern. Hier bietet sich der Ehepartner als zweiter Kreditnehmer an. Positiv werten es die Banken, wenn der Partner jünger ist oder sogar noch arbeitet. Eine Restschuldversicherung macht den Kredit zwar teurer, erhöht aber die Aussichten auf das geliehene Geld. Gibt es keine Einträge bei der Schufa, steigen die Chancen noch weiter. Wer in seinem Leben stets alle Verbindlichkeiten pünktlich bedient hat, bekommt auch Kredit für Rentner.

Einnahmen und Ausgaben abwägen

Ansonsten wertet eine Bank oder ein Kreditvermittler die Umstände bei Rentnern genau so, wie bei anderen Kunden. Die Einnahmen sollten regelmäßig fließen. Wer Rente bekommt, ist hier also im Vorteil. Die Ausgaben sollten deutlich unter den Einnahmen liegen. Rentner, die neben der gesetzlichen Rente noch Leistungen vom ehemaligen Arbeitgeber bekommen, schneiden bei diesem Punkt gut ab. Außerdem sollte in einem gewissen Umfang Vermögen vorhanden sein. Viele Senioren haben Sparverträge. Für einen Kredit empfiehlt sich dann die Bank, bei der Geld angelegt ist. Außerdem ist es sinnvoll, wenn es Sicherheiten für das Darlehen gibt. Wohnungseigentum oder die Sicherheitsübereignung eines Wertgegenstandes helfen.

Wer als Rentner einen Kredit aufnehmen will, sollte die Angebote genau vergleichen. Vor allem die Zinsen für das Darlehen müssen stimmen. Manche Darlehensgeber lassen sich das Risiko, das ein älterer Kunde durchaus darstellt, mit Aufschlägen bezahlen. Dennoch sollte der Zins nicht zu weit über den marktüblichen Zinsen liegen. Für Rentner empfiehlt es sich, lieber etwas länger zu suchen, als auf das erste teure Angebot aufzuspringen. Denn Kredite für Rentner sind durchaus möglich.

Mehr zum Thema