Schneller Kredit Ohne Schufa

Seriöse & schnelle Kredite online

Sogenannte Schufa-freie Darlehen gibt es bei unterschiedlichen Anbietern, die nicht alle seriös arbeiten, deshalb ist es gut zu wissen, unter welchen Bedingungen ein schneller Kredit ohne Schufa möglich ist und von welchen Angeboten Verbraucher lieber Abstand nehmen sollten. Dabei gilt: Keine deutsche Bank vergibt ein Darlehen, ohne sich über das bisherige Zahlverhalten des Bewerbers zu informieren. Bei den meisten Schufa-freien Angeboten handelt es sich also genau genommen um Kredite, die trotz negativer Schufa-Auskunft vergeben werden, nicht aber ohne diese abzufragen. Dafür gelten an anderer Stelle umso strengere Regeln.

Hier gibt es keinen Kredit ohne Gehalt

Kredit ohne Schufa

Ein schneller Kredit ohne Schufa wird nicht in beliebiger Höhe vergeben, sondern entspricht vielmehr einem Kleinkredit. Er bewegt sich typischerweise in einem Rahmen zwischen 1500 und maximal 5000 Euro. Kreditvergleichsseiten listen die infrage kommenden Anbieter online auf. Nutzer sollten allerdings beachten, dass sich darunter hauptsächlich um Kreditvermittler handelt und nicht um die Banken selbst. Erfahrungsgemäß gibt es unter ihnen auch schwarze Schafe. Erkennbar daran, dass sie ihren Kunden nicht das gewünschte Darlehen, sondern teure Versicherungspolicen und ähnliche Verträge vermitteln.

Werden Sie also misstrauisch, wenn ein Anbieter Ihnen eine Finanzsanierung vorschlägt oder Ihre Zustimmung zu Vorabgebühren und Unkostenerstattung verlangt. Darüber hinaus vermitteln manche Agenten auch Darlehen von ausländischen Banken, die nicht zu den Vertragspartnern der Schufa gehören und deren Daten daher auch nicht abfragen. In jedem Fall aber gilt: Ein schneller Kredit ohne Schufa setzt immer ein regelmäßiges Gehalt oberhalb der Pfändungsfreigrenze voraus. Minijobber, Geringverdiener und Arbeitslose bekommen bei einem seriösen Anbieter kein Geld. Eine Ausnahme gilt allerdings bei sogenannten Mikrokreditbanken.

Alternativen für Geringverdiener und Arbeitslose

Sie akzeptieren nicht nur Antragsteller mit mittelmäßiger Schufa-Bewertung, sondern setzen auch nicht mehr als rund 500 Euro Mindesteinkommen voraus. Dafür können sich Neukunden zwischen 100 und 600 Euro leihen, die sie innerhalb von 30 Tagen zurückzahlen müssen. Hartz IV-Empfänger werden dementsprechend abgelehnt. Anders bei Kreditbörsen, an denen Darlehen von privat zu privat auch an Arbeitslose, Selbstständige und Freiberufler vergeben werden. Sie verzichten auf Einkommensuntergrenzen, weil das Verlustrisiko nicht bei der Bank liegt, die die P2P-Darlehen abwickelt, sondern bei den Anlegern, die sie finanzieren.

Wer Insolvenz angemeldet hat oder mit einer eidesstattlichen Erklärung bei der Schufa vermerkt ist, kann jedoch keinen Kreditantrag stellen. Bei allen anderen dient die Abfrage und Angabe der Schufa-Auskunft lediglich der Information der Investoren. Schwache Bonität bedeutet übrigens nicht, dass auch der Dispo auf dem Girokonto ausgereizt ist. Hat die Bank einen Verfügungsrahmen eingerichtet, kann auch dieser eine Alternative zum Eilkredit sein. Wegen der hohen Zinsen raten Experten aber, ihn nur in absoluten Notfällen zu nutzen und das Konto nicht lange im Minus zu lassen.

Mehr zum Thema