Sofortkredit 500 Euro

Schnell 500 Euro finanzieren: So geht's

Bei einem Sofortkredit über 500 Euro gelten andere Regeln als bei umfangreicheren Schnellkrediten ab 1500 Euro aufwärts. Letztere sind bei nahezu allen klassischen Kreditinstituten erhältlich, kleinere Beträge hingegen müssen auf anderen Wegen finanziert werden. Naheliegend aber nur bedingt empfehlenswert ist es, das Girokonto um die benötigte Summe zu überziehen. Eine übersichtlichere Alternative ist ein Darlehen beim Mikrokreditanbieter, der Leihsummen zwischen 100 und 1000 Euro vergibt. Die Antragstellung erfolgt online, die Sofortauszahlung im Laufe des Tages, spätestens aber am nächsten Werktag.

So funktioniert das Mikrodarlehen

Sofortkredite

Mikrokredite sind in ihrem Umfang per Definition beschränkt. Je nach Anbieter liegt die Obergrenze zwischen 1000 und 3000 Euro. Weitere Einschränkungen gelten darüber hinaus für Neukunden. Sie leihen sich bei der ersten Kreditaufnahme maximal 500 Euro. Bei einem Sofortkredit im Miniformat erfolgen Antragstellung und Identitätsprüfung direkt am Bildschirm, beispielsweise per Video-ident-Verfahren oder Übermittlung einer PIN per SMS. Anschließend benötigt der Anbieter nur Minuten, um eine Kreditentscheidung zu treffen. Die Rückzahlung erfolgt ebenfalls schneller als gewohnt.

Bei einigen Mikrokreditgebern ist es zwar möglich, zusätzliche Ratenvereinbarungen zu treffen, diese Option ist aber kostenpflichtig. Standardmäßig beträgt die vorgesehene Rückzahlungsphase 30 Tage. Dann ist die Ablöse in einem Betrag fällig. Außerdem gilt der angegebene Zinssatz für alle Kunden und ist nicht abhängig von der Bonität des jeweiligen Bewerbers. Auf den ersten Blick mag er hoch erscheinen, in Kombination mit der kurzen Rückzahlungsphase ergeben sich aber meist überschaubare Mehrkosten. Anders als klassische Banken akzeptieren Minikreditanbieter keine zusätzlichen Kreditsicherheiten wie eine Bürgschaft.

Mindestseinkommen, Schufa und Alternativen

Lediglich das Einkommen des Bewerbers wird überprüft. Bei einem normalen Bankkredit sollten die monatlichen Geldeingänge oberhalb des Pfändungsfreibetrages liegen. Einen Sofortkredit über 500 Euro können aber auch Personen bekommen, die weit weniger verdienen. Je nach Anbieter müssen die monatlichen Einkünfte bei 500 oder 600 Euro liegen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Geld von einem Arbeitgeber oder als Arbeitslosengeld I von der Agentur von Arbeit kommt. Lediglich Hartz IV-Empfänger und Verbraucher mit gravierenden Negativmerkmalen in ihrer Bonitätsauskunft erhalten kein Mikrodarlehen.

Auch der Dispokredit zählt insofern zu den Schnellkrediten, als er für den Kontoinhaber sofort verfügbar ist. 500 Euro markieren dabei einen Verfügungsrahmen, auf den die meisten Bankkunden zugreifen können. Allerdings sind die Zinsen beim Dispo meist höher als beim Mikrokreditanbieter. Da das Konto nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgeglichen werden muss, besteht außerdem ein höheres Risiko, den Überblick zu verlieren, denn Saldo und Zinsen summieren sich schneller als man denkt. Ein Risiko, das beim Mikrokredit nicht besteht.

Mehr zum Thema