Umschuldung Kredit Trotz Schufa

Umschulden mit negativer Schufa

Ein Umschuldung Kredit trotz Schufa ist erstens möglich und kann sich zweitens als vorteilhaft erweisen. Vorab: Wer über eine negative Schufa verfügt, erhält bei Banken gewöhnlich kein Darlehen. Bei vielen Kreditvermittlern besteht dagegen eine realistische Chance.

Umschulden: Warum?

Kredit ohne Schufa

Für das Umschulden können mehrere Gründe sprechen. Dazu zählen zu hohe Zinssätze. Eventuell lassen sich mit einem neuen Darlehen die Zinskosten senken. Einsparpotenzial besteht insbesondere, wenn die bisherigen Schulden aus einem Dispo-Kredit resultieren. Für den Dispo verlangen Banken hohe Zinssätze von teilweise deutlich über zehn Prozent. Wer diese Schulden nicht rasch zurückzahlen kann, sollte einen Ratenkredit vorziehen und mit der überwiesenen Kreditsumme das Girokonto ausgleichen. Auch Kreditkartenschulden können mit hohen Zinskosten zu Buche schlagen. Bei einem bisherigen Ratenkredit können sich im Vergleich zu einem Umschuldung Kredit trotz Schufa ebenfalls Einsparpotenziale ergeben. Verbraucher sollten sich in allen Fällen Angebote einholen und dann durchrechnen, ob sie mit dem Umschulden sparen können.

Das Umschulden kann auch auf organisatorischen Überlegungen beruhen. Viele Verbraucher sehen sich mit unterschiedlichen Forderungen konfrontiert: Sie haben das Girokonto überzogen, müssen Kreditkartenschulden tilgen und bedienen ein oder zwei Verbraucherkredite. Mit einem Umschuldung Kredit trotz Schufa können sie diese gesamten Verbindlichkeiten zusammenfassen und die bisherigen Verträge ablösen. So bewahren sie künftig besser die Übersicht.

Stark abweichende Voraussetzungen

Viele Kreditvermittler offerieren spezielle Umschuldungskredite trotz negativer Schufa. Die konkreten Bedingungen unterscheiden sich aber massiv. So sollten Verbraucher fragen, was der Zusatz "trotz" Schufa überhaupt bedeutet. Sehr liberale Kreditanbieter prüfen die Schufa-Datei überhaupt nicht, sie ignorieren auch negative Einträge aufgrund vergangener Zahlungsverfehlungen. Andere schließen bei einem negativen Eintrag ein Darlehen aus, sie beziehen sich stattdessen auf den Schufa-Score. Mit dem Schufa-Score gibt die Auskunftei auf Basis zahlreicher persönlicher und statistischer Merkmale an, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Verbraucher einen Kredit zurückzahlen kann. Banken setzen einen hohen Wert voraus. Gute Kreditvermittler beantworten auch bei einem deutlich geringeren Wert eine Kreditanfrage positiv.

Unterschiede gibt es auch beim Einkommen. Fast alle Kreditvermittler bestehen auf dem Nachweis eines gewissen Einkommens, um ihre Risiken zu senken. Bei der Höhe und der Art des Beschäftigungsverhältnisses differieren die Anforderungen aber stark. Zum Teil müssen Verbraucher ein durchschnittliches oder überdurchschnittliches Gehalt aus einem sicheren Arbeitsverhältnis vorweisen, zum Teil genügt ein niedriger Lohn aus einer befristeten Anstellung. Das hängt nicht nur von den Kriterien der Anbieter ab, sondern auch von der Höhe der Darlehenssumme. Bei einem Kredit über 10.000 Euro legen Vermittler andere Maßstäbe als bei einer Finanzierung über 1.000 Euro an.

Einen Umschuldungskredit vereinbaren

Interessierte sollten im ersten Schritt gründlich recherchieren, welche Anbieter für sie infrage kommen. Offerieren sie den passenden Umschuldung Kredit trotz Schufa? Und handelt es sich um seriöse Vermittler? Die zweite Frage lässt sich anhand einiger Aspekte beantworten. Empfehlenswerte Dienstleister verzichten zum Beispiel auf Vorkosten. Sie informieren zudem transparent über ihr Angebot und ihre Leistungen. Darüber hinaus verlangen sie aufgrund des erhöhten Risikos zwar Zinsen über dem Marktniveau, sie fordern aber keine unbezahlbaren Wucherzinsen.

Bei den besten Anbietern sollten Verbraucher anschließend Kreditanfragen stellen. Dafür füllen sie in der Regel ein Online-Formular mit der persönlichen Anschrift und Angaben zu ihrem Einkommen aus. Auf dieser Grundlage entscheiden Vermittler, ob sie ein konkretes Angebot unterbreiten. Trifft dies zu, sollten Interessierte dieses Angebot gründlich durchlesen und bestenfalls mit anderen Offerten vergleichen. Ziel sollte es sein, so günstig wie möglich zu finanzieren. Zugleich sollten sie ausrechnen, ob sie mit einer Umschuldung im Vergleich zu den bisherigen Finanzierungen tatsächlich Geld sparen.

Anschließend müssen sie dem gewählten Anbieter nur noch den Kreditvertrag inklusive der Einkommensnachweise zurücksenden. Dieser prüft die Unterlagen und überweist danach das Geld. Erst jetzt nach dem sicheren Vertragsabschluss sollten sich Verbraucher um die Umschuldung kümmern und zum Beispiel Ratenkredite kündigen. Das stellt kein Problem dar, da Kunden Ratenkredite aufgrund gesetzlicher Bestimmungen jederzeit kündigen dürfen. Es fällt höchstens eine geringe Gebühr an. Beim Dispo lässt sich die Umschuldung noch einfacher realisieren. Sobald die Kreditsumme auf dem Girokonto eingeht, dreht sich der Kontostand ins Plus und die Bank berechnet keine Dispo-Zinsen mehr.

Mehr zum Thema