Zinsgünstige Kredite

Ein zinsgünstiger Kredit muss auch passen

Zinsgünstige Kredite sind in erster Linie eine Frage von Bonität und Sicherheiten. Aber auch Kreditsumme und Laufzeit sind wichtige Einflussfaktoren. Im Internet gibt es eine ganze Reihe von Vergleichsportalen, die besonders zinsgünstige Kredite versprechen. Diese erfordern meist nur sehr wenige Eingaben. Umso wichtiger ist es, die Daten im Vorfeld präzise zu ermitteln.

Passen die Rahmenbedingungen nicht, ist das Darlehen für den speziellen Fall nicht geeignet, so günstig der Zinssatz auch scheinen mag.

Niedrige Zinsen durch Sicherheiten

Günstige Kredite

Planen Sie zuerst Verwendungszweck und Kreditsumme. Möchten Sie Schulden abbauen und dazu eine Umschuldung vornehmen, zum Beispiel einen teuren Dispokredit ablösen? Steht die Anschaffung eines Fahrzeugs an und wollen Sie deshalb für einen Autokredit die Zinsen berechnen? Oder geht es gar um Immobilienkredite? Die Zinsen, die ein Kreditgeber berechnet, sind immer auch ein Maß für das Risiko, dass er sein Geld nicht zurück erhält. Oft gibt es eine Sicherheit, zum Beispiel eine Hypothek oder Grundschuld auf das Haus oder die Sicherungsübereignung des gekauften Fahrzeugs. Beim Ratenkauf ist meist ein Eigentumsvorbehalt vereinbart, das heißt, die Sache bleibt so lange Eigentum des Verkäufers, bis sie vollständig bezahlt ist.

Erhält man dagegen Geld zur freien Verwendung, etwa um alte Schulden zu tilgen, hängt der Kreditzins allein von der Bonität des Schuldners ab. Diese wird anhand von Gehaltsnachweisen oder einer SCHUFA-Auskunft beurteilt. Wer kein regelmäßiges Gehalt hat, zum Beispiel als Selbstständiger oder Student, hat hier ebenso schlechte Karten wie jemand, der aufgrund früherer Zahlungsschwierigkeiten negative SCHUFA-Einträge hat.

Laufzeit nach Leistungsfähigkeit planen

Ein zinsgünstiger Kredit wird meist nur für eine sehr kurze Laufzeit angeboten. In diesem Zeitraum bleibt das Risiko für den Kreditgeber überschaubar, zum Beispiel eine drohende Arbeitslosigkeit des Schuldners oder eine generelle Veränderung des Marktniveaus der Kreditzinsen. Für eine längere Laufzeit müssen Sie nicht nur mit einem höheren Zinssatz rechnen, sondern zahlen diese Zinsen auch noch über einen langen Zeitraum.

Dennoch hat es keinen Zweck, den niedrigsten Zins zu wählen, wenn die Laufzeit nicht passt. Benötigen Sie beispielsweise 5.000 EUR und können monatlich 200 EUR zuzüglich Zinsen für die Raten aufbringen, muss der Kredit eine Laufzeit von mehr als zwei Jahren aufweisen, weil die Belastung sonst einfach zu hoch wird.

Zinsgünstige Kredite im Ausland oder von Privat

Wer wegen seines Einkommens oder schlechter SCHUFA-Einträge keinen Kredit von seiner Hausbank bekommt, kommt eventuell bei ausländischen Banken oder Krediten von Privatpersonen zum Zuge. Bedenken Sie aber, dass auch im Ausland Bonitätsprüfungen durchgeführt werden, ebenso bei den Portalen, die Privatkredite vermitteln. Bei schlechter Bonität und fehlenden Sicherheiten bekommen Sie zwar vielleicht Geld, aber nur zu hohen Zinsen. Wird der Kredit nicht in Euro vergeben, tragen Sie zudem ein Wechselkursrisiko, das die Rückzahlung erheblich verteuern kann.

Mehr zum Thema