Kredit Ohne Zinsen

Kredite ohne Zinsen: Gibt es das überhaupt?

Ist ein Kredit ohne Zinsen möglich? Wer sich einmal Kapital bei einer Bank geliehen hat, schüttelt den Kopf. Eine Bank will Geld verdienen, um wirtschaftlich arbeiten zu können. Auch die Sparer erwarten eine Rendite auf ihr angelegtes Vermögen. Üblicherweise wird daher ein Kredit vom Kreditnehmer mit Zinsen bezahlt.

Manche finden das ungerecht und argumentieren: Zinsen auf verliehenes Geld machen Reiche reicher, auf Kosten von denen, die sich Geld leihen wollen. Der Wohlstand des Gläubigers vermehrt sich ohne sein Zutun und der Schuldner arbeitet die Schulden oftmals unter hohem Risiko ab. Aber gibt es überhaupt Alternativen zum konventionellen Kredit mit Zinsen?

Woher einen Kredit ohne Zinsen bekommen?

Kredit

Als Marketingmaßnahme ist der zinsfreie Kredit schon üblich: Beim Kauf von Konsumgütern wie Autos oder Elektronik gewähren ihn Händler zusammen mit Partnerbanken und verzichten dabei auf einen Teil ihres Gewinns. Diese Angebote sind allerdings nur auf einen engen Zweck zugeschnitten und das Geld kann nicht für einen anderen Bedarf verwendet werden. Auch der Staat stellt zinslose Darlehen zweckgebunden bereit: Mit einem Bafög-Kredit absolvieren Studenten zinsfrei ihr Studium. Manche Kommunen vergeben für den Kauf von Wohnraum einen zinslosen Kredit an Familien, um den Zuzug zu fördern. Die Arbeitsagentur für Arbeit gewährt unter Umständen zinslose Kredite bei Arbeitsaufnahme: So lässt sich bei einem Umzug zum Arbeitsort mit einer Mobilitätsbeihilfe der Umzugswagen bezahlen oder der Führerschein-Kurs finanzieren.

Wer zinslos Geld zu guten Konditionen für den eigenen Zweck leihen möchte, bittet am besten nahe Verwandte um einen Privatkredit. Eltern und Geschwister sind aus persönlicher Zuneigung am ehesten bereit, Kapital ohne Gegenleistung bereitzustellen. Aber auch hier gibt es Grenzen: Das gesparte Geld gilt als Schenkung und das Finanzamt fordert eine Schenkungssteuer, sobald die Einsparung einen Freibetrag überschreitet. Wendet man sich an Fremde, z.B. über Internetplattformen wie Auxmony, wird man auch für einen Privatkredit stets Zinsen zahlen.

Islamic Banking und Ohne-Zins-Bewegung: Alternative Banksysteme ohne Zinsen

Einen zinslosen Weg gehen Banken, die nach dem islamischen Rechtssystem arbeiten: Nach Auslegungen der Scharia sind keine Zinsen erlaubt. Aber auch diese Banken müssen sich rechnen, deshalb verlangen sie stattdessen Gebühren, Preisaufschläge oder Gewinnbeteiligungen an finanzierten Unternehmen. Ein völlig neues Konzept verfolgen sogenannte Mitgliederbanken und die Ohne-Zins-Bewegung, die ihren Ursprung in Schwedens JAK-Bank haben. Die Idee dahinter: Die Mitglieder sparen gemeinsam Kapital an und stellen es sich gegenseitig für die Finanzierung ihrer Projekte zu Verfügung. Zinsen oder teure Ersatzgebühren fallen nicht an. Die Mitgliederbank behält von den eingezahlten Geldsummen lediglich das ein, was sie für ihre Verwaltung braucht.

Keine Leistung ohne Gegenleistung: Das gilt auch beim Geldverleihen

Der Kredit ohne Zinsen ist in Deutschland noch nicht weit verbreitet und das Konzept der Mitgliederbanken steckt noch in den Kinderschuhen. Wenn nicht die Verwandten einspringen, wird ein Kreditnehmer nicht darum herumkommen, das geliehene Kapital mit Zinsen zurückzuzahlen. Und auch bei vermeintlich zinslosen Angeboten gilt: Egal, ob es Zins oder Gebühr heißt, einen Kredit gibt es kaum umsonst. Denn ein Geldgeber verleiht Kapital selten aus Nächstenliebe, sondern erhofft sich davon einen Gewinn.

Mehr zum Thema