Kredite Zusammenfassen

Kredite clever zusammenfassen - Geld sparen

Zum persönlichen Finanzmanagement gehört es auch, sich einen regelmäßigen Überblick über die Belastungen durch verschiedene Finanzierungen und Ratenzahlungen zu verschaffen. Um mehrere Kredite zusammenfassen und optimieren zu können, müssen also zunächst die genauen Konditionen überprüft werden.

Kreditsummen und Konditionen ermitteln

Kredit

Die Konditionen für Ratenzahlungen, Autofinanzierungen oder auch einen Dispo Kredit variieren in Abhängigkeit von den am Markt zu erzielenden Zinsen oder speziellen Aktionen der Handelsunternehmen. Eine Überprüfung der tatsächlich zugrunde liegenden Konditionen macht aber Sinn, denn auch bei sogenannten Null-Prozent-Finanzierungen entstehen Finanzierungskosten, die sich im Gesamtfinanzierungsaufwand widerspiegeln.

Wenn Sie verschiedene Finanzierungsverträge in Anspruch genommen haben, sollten Sie die Verträge so analysieren, dass Sie die Summe aus allen Raten, Sonder- und Restzahlungen zum Vergleich heranziehen können. Wenn Sie von dieser Summe den eigentlichen Kreditbetrag abziehen, erhalten Sie die reellen Finanzierungskosten. Um verschiedene Kredite so zusammenfassen zu können, dass unter dem Strich ein finanzieller Vorteil entsteht, benötigen Sie nun Informationen zu den aktuellen Konditionen für Ratenkredite.

Vergleichsportale in Anspruch nehmen

In zahlreichen Vergleichsportalen können Sie ausrechnen, ob sich die aktuell erzielbaren Zinskonditionen für seriöse Kredite dazu eignen, eine effektive Ersparnis zu erzielen, wenn Sie die laufenden Kredite zusammenfassen. Dazu geben Sie die Summe der Kreditbeträge und die gewünschte Laufzeit zur Rückzahlung in den Vergleichsrechner ein und untersuchen die aufgelisteten Angebote. Zu beachten sind dabei die Offerten, die eine Zinsspanne ausweisen, da diese Anbieter sich erst auf Konditionen festlegen, wenn eine Bonitätsprüfung erfolgt ist. Erfahrungsgemäß rangieren die endgültig festlegten Zinsen dann aber im Mittelbereich der Zinsspanne. Zur Recherche sind demzufolge Angebote mit fixen Zinsangaben besser geeignet, da diese bonitätsunabhängig eingeräumt werden.

Im Vorschlag des Vergleichsrechners finden Sie eine Beispielrechnung, die die Gesamtfinanzierungssumme für die gewählte Laufzeit ausweist und sich somit zum direkten Vergleich eignet. Ist eine effektive Einsparung möglich, was zum Beispiel durch Schwankungen im allgemeinen Zinsniveau durchaus erreicht werden kann, können Sie Ihre Kredite zusammenfassen. Sie nehmen einen entsprechenden Ratenkredit oder im Bedarfsfall auch einen Kredit ohne Schufa auf und lösen damit die Verbindlichkeiten ab. Voraussetzung ist natürlich, dass die laufenden Kredite eine vorzeitige Rückzahlung ohne zusätzliche Kosten vorsehen, was aber bei den meisten Ratenzahlungen möglich ist.

Beantragung des Ratenkredites - auf Umschuldung hinweisen

Dabei ist es natürlich wichtig, dass Sie bei der Beantragung des Ratenkredites als Verwendungszweck Umschuldung angeben. Neben der Einwilligung zur Abfrage bei einer Wirtschaftsauskunftei müssen Sie alle regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben detailliert auflisten, um den finanziellen Spielraum zur Rückzahlung des Ratenkredites belastbar darzustellen und so die Grundlage für die Kreditprüfung zu liefern. Deswegen sollte für die Bank klar erkennbar sein, dass einige monatliche Belastungen wegfallen, weil Sie Kredite zusammenfassen wollen.

Im Rahmen dieser Optimierungsmaßnahmen ist es auch möglich, ein ausgeschöpftes Dispolimit auszugleichen und damit die hohen Zinsen effektiv einzusparen. Kalkulieren Sie also den Ratenkredit so, dass Sie zum einen in der Lage sind, diesen nachhaltig bezahlen zu können, und zum anderen eventuell noch Ihren finanziellen Spielraum verbessern. Um Kredite zusammenfassen und optimieren zu können, muss Ihre Bonität grundsätzlich gut genug sein, um einen günstigeren Ratenkredit genehmigt zu bekommen. Alternativ bietet sich ein Kredit ohne Auskunft an, allerdings fällt dann das Einsparpotenzial geringer aus.

Mehr zum Thema