Online Privatkredit

Privatdarlehen: Kredit von Privat bekommen

Wer online nach einem Privatkredit sucht, hat vielleicht schon einen ganzen Stapel an Kreditabsagen gesammelt. Bereits mit einem befristeten Arbeitsvertrag sinken die Kreditchancen gegen Null, wenn der Antragsteller nicht in Begleitung eines solventen Bürgen zum Bankgespräch erscheint. Auch ein schwaches Einkommen, das unter dem Selbstbehalt bei Insolvenz liegt oder eine gemahnte Rechnung von Krankenkasse, Handytarifanbieter oder Onlinehändler können für die Bank Grund genug sein, einen Kunden abzulehnen. Als Alternative zum klassischen Kreditinstitut haben sich jedoch sogenannte Kreditbörsen im Internet etabliert. Sie fungieren als Vermittlungsplattform zwischen potenziellen Geldgebern und Empfängern.

Seriöse Vermittlungsportale für P2P-Darlehen

Kredit von Privat

Dabei arbeitet jede Crowdfundingplattform mit einer eigenen Partnerbank zusammen, die sich um die Verteilung der angelegten Summen kümmert. Investoren und Kreditsuchende können sich also darauf verlassen, dass sie es mit einem seriösen Geschäftspartner zu tun haben, der rechtskonform und transparent agiert. Das Geld für die vergebenen Kredite kommt jedoch ausschließlich von privaten Anlegern, die ihr Guthaben nach eigenem Ermessen auf die unterschiedlichen Kreditprojekte aufteilen können. Bei den Kreditsuchenden handelt es sich ebenfalls um Privatpersonen, die beispielsweise ein Darlehen zum Ausgleich ihres Girokontos benötigen.

Auch doppelte Mietzahlungen wegen eines bevorstehenden Umzugs, Maklerprovisionen oder der Kauf eines Gebrauchtwagens sind häufige Gründe für ein Privatdarlehen vom Onlineanbieter. Einen Eilkredit, der innerhalb von 24 Stunden ausbezahlt wird, bekommt hier allerdings niemand. Je nach Börse sind für die Finanzierungsphase, in der der Bewerber ausreichend Anleger in seinem Projekt versammeln muss, rund drei Wochen vorgesehen. Ist der Wunschbetrag nach Ablauf dieser Frist gedeckt, kann das Geld ausgezahlt werden. Wer sich online um einen Privatkredit bewerben will, sollte diese Vorlaufzeit also unbedingt einplanen.

Voraussetzungen für Kreditsuchende

An Kreditmarktplätzen entscheiden die Investoren, wem sie ihr Geld geben. Dabei müssen sie sich aber nicht ausschließlich auf ihr Bauchgefühl verlassen. Einige Sicherheitsmechanismen sind von Börse und Partnerbank der endgültigen Kreditauszahlung vorgeschaltet. Wer ein eigenes Projekt erstellen will, muss beispielsweise in eine Schufaprüfung einwilligen. Das Ergebnis dieser Prüfung ist anschließend für jeden Besucher der Projektseite einsehbar. Zum völligen Ausschluss des Bewerbers führen aber nur schwerwiegende Negativmerkmale wie die Anmeldung einer Privatinsolvenz oder Vollstreckungsbescheide.

Außerdem muss der Antragsteller einer Provisionszahlung an die Vermittlungsplattform zustimmen, die jedoch erst fällig wird, wenn sein Gesuch erfolgreich finanziert wurde. Kann er nicht genügend Investoren für sich begeistern, muss er auch keine Provision bezahlen. Weitere Voraussetzungen muss der Bewerber nicht erfüllen. Auch Einkommenshöhe oder Arbeitslosigkeit spielen keine Rolle für die Zulassung. Bessere Chancen auf Privatkredite haben allerdings Verbraucher, die ihren Kreditwunsch nachvollziehbar formulieren können und ausreichend Angaben zu ihren Einkünften und Zahlungsverpflichtungen machen.

Mehr zum Thema