Schulden Jugendliche

Jugendliche und Schulden

Jugendliche und Schulden Immer mehr Jugendliche sind verschuldet . Die Schulden werden schnell zum Problem. Vor allen Dingen Handyverträge und Telekommunikationsschulden sowie Ratenkaufverträge werden für die Heranwachsenden oft zur Falle.  

Kostenlose Kreditanfrage
Stellen Sie Ihre Online-Kreditanfrage kostenlos & unverbindlich.
Online-Antrag
Erhalten Sie sofort Kreditangebote, die Sie direkt beantragen können.
Geld erhalten
Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erhalten Sie Ihr Geld.
Schuldnerberatung

Heranwachsenden wird heute oft von der Wirtschaft suggeriert, dass sie alles haben könnten und die Bezahlung auf später verschieben können. Sobald die erste Ausbildungsvergütung oder der erste Lohn vom Nebenjob auf das erste Girokonto wandert, werden den jungen Leuten oft Kreditlinien eingeräumt, und die Banken bieten ihnen Möglichkeiten zur bargeldlosen Bezahlung an.

Aber auch im Internet und beim Online-Shopping wird heute viel Geld für Waren und Dienstleistungen ausgegeben. Die Bezahlung erfolgt hier natürlich auch nicht in Bar. Selbst in Finanzdingen erfahrene Menschen können so schnell den Überblick verlieren. Lastschrifteinzüge von Online-Einkäufen erfolgen oft erst Tage später, manche im Internet gängige Zahlungsarten - beispielsweise für Spiele und Dienstleistungen - tauchen erst Wochen später auf der Telefon- oder Mobilfunkrechnung auf. Auch hier verliert man schnell den Überblick und gerät in die Schuldenfalle.

Besondere Rechtssituation

Jugendliche unter 18 sind in einer besonderen rechtlichen Situation. Sie besitzen noch gar nicht die vollständige Geschäftsfähigkeit. Der Jurist bezeichnet sie als mündige Minderjährige. Sie dürfen nur Verträge abschließen, die sie nicht über Gebühr belasten. Das bedeutet Handyverträge, die eine lange Laufzeit haben und eine monatliche Zahlung voraussetzen dürften von ihnen nicht abgeschlossen werden. Geben sie hier ein falsches Geburtsdatum an, ist der Vertrag ebenfalls nicht wirksam, denn der Anbieter wäre verpflichtet anhand geeigneter Dokumente das Alter zu überprüfen. Dies gilt auch für andere Waren und Dienstleistungen die über die übliche Taschengeldhöhe hinausgehen. Auch ein Kredit darf an Jugendliche unter 18 nicht eingeräumt werden. Diese Regelung gilt auch für Banken. Bieten sie den Kredit trotzdem an, benötigen sie für die Ausführung eine Erklärung der Eltern. Wird diese nicht gegeben, und die Bank zahlt den Kredit (auch Dispositionskredit) trotzdem aus, dann können die gesetzlichen Vertreter den Vertrag für nichtig erklären lassen und die Rückzahlung muss nicht erfolgen.

Hilfe für Jugendliche

Es gibt auch für Heranwachsende Hilfe in Form von Schuldnerberatungen. Es gibt einige spezialisierte Beratungsstellen, die besonders häufig in großen Städten zu finden sind. Hier versucht man den Jugendlichen nicht nur mit der momentanen Situation zu helfen, sondern ihnen auch für die Zukunft Strategien an die Hand zu geben, wie sie mit Geld umgehen können. Jugendliche über 18 können in besonders schwierigen Fällen einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Aber dieser Schritt ist schwerwiegend und verkompliziert das Erwachsen werden sehr. Eine Wohnung zu finden ist schwierig mit dem Eintrag einer Privatinsolvenz in die üblichen Schuldnerverzeichnisse wie Schufa oder Creditreform und die meisten Vermieter möchten heute eine schriftliche Auskunft, auch bei jungen Leuten. Auch Handyverträge oder Telefonanschluß wären dann ein Problem. Aus diesem Grund sollten Jugendliche rechtzeitig die Bremse ziehen und eine Schuldnerberatung aufsuchen, wenn sie den Überblick über ihre finanzielle Situation verloren haben. Denn Schulden für Jugendliche sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden.