Unterschied Darlehen Kredit

Merkmale von Kredit und Darlehen

Der Unterschied zwischen Darlehen und Kredit ergibt sich ausschließlich aus der Laufzeit und der jeweiligen Summe. Sowohl bei einem Darlehen als auch bei einem Kredit handelt es sich um Geldanleihen, im Laufe der Zeit aber haben sich die beiden Begriffe aufgrund unterschiedlicher Laufzeiten und Summen entwickelt. Umgangssprachlich werden meist beide Begriffe verwendet, ohne dass die nähere Bedeutung bekannt ist. Dennoch ist der Unterschied zwischen Darlehen und Kredit eindeutig definiert.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Kredit

Gemeinsam haben beide, dass sie beide Mittel zur Geldbeschaffung sind. Bei beiden Varianten wird ein Vertrag zwischen Geldgeber und Geldnehmer geschlossen. Bei dem geliehenen Geld handelt es sich dann um Fremdkapital. Außer der Laufzeit und der Höhe unterscheide sich Kredit und Darlehen jedoch kaum. Weitere Vertragsinhalte und Konditionen wie Zinssatz, weitere Gebühren und Kosten, oder auch die Tilgung, ähneln sich teilweise stark.

Laufzeit und Höhe sind entscheidend

Ein Kredit ist ein Mittel zur Geldbeschaffung. Von einem Kredit spricht man bei Geldanleihen mit kürzerer Laufzeit und einer geringeren Summe. Kredite werden unterschieden in kurzfristige und mittelfristige Kredite. Kurzfristige Kredite haben meist eine Laufzeit von weniger als einem Jahr. Hierbei handelt es sich dann meist um einen kleinen Ratenkredit, zum Beispiel um einen Kredit für die Renovierung, die Anschaffung eines Möbelstücks oder einen wohlverdienten Kurzurlaub.

Neben den kurz- und mittelfristigen Krediten gibt es des Weiteren auch die langfristigen Kredite. Diese werden dann als Darlehen bezeichnet. Ein Darlehen ist somit eine eher langfristig angelegte Geldanleihe. So sind z.B. Bauspardarlehen oder auch Baufinanzierungen Finanzierungen mit einer längeren Laufzeit. Streng genommen ist das Darlehen eine Art Unterform eines Kredits, ein Darlehen wird oft auch als langfristiger Kredit bezeichnet. Aufgrund der meist höheren Summe besteht beim Darlehen neben der Einmalauszahlung der Darlehenssumme meist auch die Möglichkeit, die Summe in mehreren Teilbeträgen auszahlen zu lassen. Dies wird dann auch als Teilvalutierungen bezeichnet. Dies wird oft im Rahmen von aufwendigen Sanierungen oder beim Hausbau vereinbart.

Fazit

Den Unterschied zwischen Darlehen und Kredit machen also die vereinbarte Höhe und die Laufzeit. Wenn auch Sie Fremdkapital benötigen, können Sie dies sowohl mit Hilfe eines Darlehens oder eines Kredites realisieren, je nach dem individuellen Bedarf. Bei beiden Varianten aber werden meist monatliche Raten vereinbart, mit denen Sie dann die Schuld nach und nach abbauen und die Summe zurückführen. Im jeweiligen Kredit- oder Darlehensvertrag werden alle wichtigen und ausschlaggebenden Informationen, Details und Inhalte festgehalten, vereinbart und definiert.

Mehr zum Thema