Kreditanfrage

Mit Hilfe einer Kreditanfrage beantragen Kunden ein Darlehen in der von ihnen gewünschten Höhe und mit der geplanten Laufzeit. Heute ist es möglich, diese Anfragen unkompliziert und schnell online zu stellen. In der Regel erfolgt nur wenigen Stunden nach der Antragstellung bereits eine Auskunft darüber, ob das Darlehen voraussichtlich bewilligt wird oder nicht.

Kunden dürfen im Anschluss daran innerhalb von nur zwei Werktagen mit der Auszahlung des Darlehensbetrags rechnen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem beantragten Darlehen um einen Kleinkredit über 3000 Euro oder eine Autofinanzierung von 20000 Euro und mehr handelt.

  • Bevor Verbraucher jedoch eine Kreditanfrage stellen, sollten sie diese gut vorbereiten.
  • Dazu gehört zunächst, dass sie genau ermitteln, wie hoch der benötigte Darlehensbetrag ist und über welche Laufzeit sie ihren Kredit zurückzahlen möchten.
  • Bei diesen Berechnungen steht die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit im Mittelpunkt.
  • Kredithöhe und -laufzeit müssen so bemessen sein, dass die monatlichen Raten für die Rückzahlung des Darlehens ohne Probleme aufzubringen sind.
  • Bei der Ermittlung dieser Krediteckdaten leistet ein Kreditrechner gute Dienste, wie er kostenlos im Internet verfügbar ist.

Hier erfahren Verbraucher auch, welche Banken besonders günstige Konditionen für Kredite anbieten.

Die Beantragung von privaten Krediten

Heute haben Konsumenten auch die Möglichkeit, günstige Darlehen von Privat zu erhalten. Einige bewährte Finanzportale im Internet bieten die Vermittlung von Privatkrediten zwischen einander bis dato unbekannten Personen an. Sie werben zum Beispiel mit Sofort Bargeld von Privat für ihren Service. Diese Darlehen stellen insbesondere für Personen, die über eine nur eingeschränkte Bonität verfügen, eine hervorragende Gelegenheit dar, unkompliziert an einen dringend benötigten Kredit zu kommen. Allerdings gilt auch hier der Grundsatz, dass nur Kredite in einer Höhe aufzunehmen sind, die aller Voraussicht nach ohne Probleme zurückgezahlt werden kann. Aus diesem Grund sollten interessierte Verbraucher im Vorfeld die gleichen Berechnungen vornehmen wie bei jedem Bankenkredit auch.

Darüber hinaus sind bei einer Kreditanfrage für ein Darlehen von Privat weitere Aspekte zu berücksichtigen. Bei der Beantragung sollten Privatpersonen genau darlegen, für welchen Zweck sie den Kredit verwenden möchten. Dies gilt ganz besonders für den Fall, dass der Darlehensnehmer über eine geringe Kreditwürdigkeit verfügt. Nur wenn es gelingt, den potentiellen Kreditgebern zu vermitteln, dass die Darlehensvergabe einen sinnvollen Zweck erfüllt, haben sie Aussichten, den Kredit zu bekommen. So kann zum Beispiel ein Verbraucher, der einen Kredit für ein neues Auto für den Weg zu Arbeit benötigt, mit guten Erfolgsaussichten rechnen. Genauso wichtig ist es, realistisch und überzeugend darzustellen, dass die Rückzahlung vertragsgemäß vorgenommen wird.

Kreditanfrage Schufa

In Deutschland ist es üblich, dass Banken bei der Kreditanfrage eine Schufa-Auskunft über den jeweiligen Antragsteller einholen. Damit kann sich die Bank innerhalb kürzester Zeit einen Eindruck von der Kreditwürdigkeit ihres potenziellen Neukunden verschaffen und eine Entscheidung für oder gegen das beantragte Darlehen fällen. Unter Verbrauchern sind Datensammelstellen wie die Schufa aber nicht unumstritten.

Schließlich hängt es von deren abschließender Bewertung ab, für wen sich der Traum von den eigenen vier Wänden erfüllt, ob die beantragte Kreditkarte auch gewährt wird oder ob der Kunde einen neuen Handyvertrag abschließen kann.

  • Wie jede andere Datensammelstelle auch, entscheidet die Schufa nicht selbst über Bewilligung oder Vergabe eines Darlehens.
  • Sie stellt Banken und anderen Dienstleistern lediglich Informationen zur Verfügung, auf deren Grundlage die Bonität des Kunden eingeschätzt werden kann.
  • Die Schufa errechnet zu diesem Zweck für jeden bei ihr registrierten Verbraucher einen sogenannten Bonitätsscore, der in einer Prozentangabe die Kreditwürdigkeit des Kunden ausdrückt.
  • Genauer gesagt, die Wahrscheinlichkeit, mit der er das geliehene Geld vertragsgemäß zurückzahlen wird.

Da Banken auf die Zahlungsfähigkeit ihrer Kunden angewiesen sind, zieht jede Kreditanfrage eine Schufa-Abfrage nach sich. Die Formel, mit der die Scoreberechnung erfolgt, ist dabei geheim und gehört zu den Geschäftsgeheimnissen der jeweiligen Datensammelstelle. Bekannt ist jedoch, dass nicht nur negative Informationen über Zahlungsverzüge, geplatzte Kredite oder eidesstattliche Erklärungen von der Schufa vermerkt werden. Auch Daten, die sich positiv auf die Bonität des Verbrauchers auswirken, finden Eingang in die Berechnung.

Dazu gehören beispielsweise bereits bewilligte Kredite und Kreditkarten, solange es mit deren Rückzahlung bzw. Ausgleich keine Probleme gab. Grundsätzlich aber recherchieren Datensammelstellen die von ihnen verwendeten Daten nicht selbst, sondern verarbeiten nur das, was sie von ihnen Partnern, also Banken und anderen Unternehmen, an Informationen über das Zahlungsverhalten des Kunden erhalten. Die Schufa weiß also nicht, wie viel der einzelne Verbraucher verdient, ob er eine abgeschlossene Berufsausbildung oder gar umfangreiche Ersparnisse hat.

Wann gibt es einen Schufaeintrag?

Die Wirtschaftspartner der Schufa sind übrigens nicht dazu verpflichtet, relevante Informationen über Zahlungsverzüge an die Datensammelstelle weiterzuleiten. Daher führt nicht jede gemahnte Rechnung automatisch zu einem negativen Eintrag und zu einer Herabsetzung des Bonitätsscores. Sobald ein Verbraucher mit seiner Zahlungsunfähigkeit jedoch bei einer öffentlichen Stelle aktenkundig geworden ist, beispielsweise weil ein Vollstreckungsbescheid gegen ihn erlassen wurde oder er eine eidesstattliche Erklärung abgeben musste, wird dies in jedem Fall von der Wirtschaftsauskunftei vermerkt.

Verbraucher, die Privatinsolvenz anmelden mussten oder denen bereits ein Kredit vonseiten des Geldinstituts gekündigt wurde, haben kaum mehr Chancen auf konventionellem Weg ein Darlehen zu bekommen. Etwas anders sieht es aus, wenn der Score nur geringfügig herabgesetzt ist und sich die übrige Finanzlage des Verbrauchers bezüglich Einkommen und beruflicher Stabilität positiv darstellt. In diesem Fall muss der Kunde beispielsweise mit höheren Zinsen rechnen, hat aber nach wie vor Zugang zu den Kreditangeboten der Bank.

Bonität und Kreditchanchen verbessern

Damit die Kreditanfrage nicht an der Schufa scheitert, sollten Verbraucher offene Forderungen nicht nur pünktlich begleichen, sondern sich auch regelmäßig über ihre aktuelle Bonitätseinstufung informieren. Zu diesem Zweck können sie einmal jährlich bei jeder Wirtschaftsauskunftei, in der sie verzeichnet sind, eine kostenlose Selbstauskunft anfordern. Diese wird in ihnen auf dem Postweg zugeschickt und erhält sämtliche Informationen, die von dem betreffenden Unternehmen über sie gespeichert und im Rahmen der Bonitätsbewertung weiterverarbeitet werden. Bei der Schufa können sie sich außerdem einen dauerhaften Online-Zugang einrichten lassen.

Mit einem solchen haben sie etwaige Veränderungen bei der Einstufung ihrer Kreditwürdigkeit stets im Blick und können sofort reagieren, wenn sie eine nicht nachvollziehbare Herabsetzung beobachten. Darüber hinaus steht es jedem Verbraucher frei, negative Einträge anzufechten und fehlerhafte sowie veraltete Vermerke löschen zu lassen. In diesem Fall gilt es allerdings einige Regeln und Fristen zu beachten, beispielsweise bleiben Vermerke über getilgte Schulden drei Jahre ab dem Zeitpunkt der Tilgung in der Schufa bestehen. Für strittige oder komplizierte Fälle hat die Schufa auch eine Schlichtungsstelle eingerichtet, an die sich Verbraucher wenden können.

Online Kredit Anfrage

Ob Girokonto, Tagesgeld oder Online-Kredit-Anfrage – nicht nur beim Shoppen, auch bei Bankgeschäften verspricht das Internet eine praktisch weltweite Transparenz. Der Kunde muss aber wissen, was er will, und das Kleingedruckte lesen.

Mit Beratung kann er bei günstigen Direktbanken oder Kreditvermittlern im Internet nämlich nur in begrenztem Umfang rechnen.

  • Glaubt man den Vergleichsportalen im Internet, sind für gewöhnliche Ratenkredite Zinssätze mit einer Null vor dem Komma durchaus drin.
  • Stellen Sie daraufhin online eine Kredit-Anfrage, werden Sie von einem deutlich höheren Zins kalt erwischt.
  • Der Grund für die Unterschiede in den Konditionen ist, dass der Billigzins nur für eine ganz bestimmte Vertragsgestaltung gilt – eine Kreditsumme, eine vorgegebene Laufzeit.
  • Ein einziger Euro Abweichung bei der Summe, ein Monat längere Vertragsdauer, und schon ist der Zinssatz des Schaufenster-Produkts nicht mehr anwendbar.

Zinssätze sind eine Frage von Bonität und Sicherheiten

Mal ganz abgesehen von Lockvogel-Angeboten sind Kreditzinsen eine höchst individuelle Angelegenheit. Nur wenn Sie bei einer online gestellten Kredit-Anfrage eine ganze Menge Daten von sich preisgeben, erhalten Sie auch ein persönliches Angebot. Anhand Ihrer Einkommensverhältnisse, fixen Kosten und eventuell bereits bestehenden Tilgungsverpflichtungen kann ein Kreditgeber das Verhältnis aus verfügbarem Einkommen zu der weiteren Belastung angemessen beurteilen, über die Kreditgewährung und die Konditionen entscheiden. Mit Unterschrift unter die Schufa-Klausel stimmen sie nicht nur der Übermittlung der Daten zum neuen Kreditvertrag an die Schufa zu, sondern erlauben auch die Abfrage Ihrer Bonitätsdaten, zum Beispiel des Schufa-Bankenscores und Ihrer Zahlungshistorie. Auch diese Informationen haben Einfluss auf die Vergabeentscheidung und den Zins. Aber selbst bei einigen negativen Schufa-Merkmalen bekommen Sie immer noch leichter und billiger ein Darlehen als ganz ohne Schufa-Informationen. Gut dran ist, wer dem Kreditgeber Sicherheiten zur Verfügung stellen kann. Es macht einen Unterschied, ob sie von einem 5.000-Euro-Kredit in Urlaub fahren oder davon anteilig einen Gebrauchtwagen finanzieren, den Sie der Bank sicherungsübereignen können. Auch ein Wertpapierdepot, das aktuell nicht verkauft werden soll, eignet sich als Sicherheit. Lebensversicherer gewähren zinsgünstig Policendarlehen, wenn Sie schon längere Zeit in eine Lebens oder private Rentenversicherung einzahlen und dadurch ein Rückkaufswert gebildet wurde.

Eigene Aufmerksamkeit ist gefragt

Beim Online-Abschluss eines Kredits ist also in erster Linie Ihre eigene Aufmerksamkeit gefragt, um einen wirklich maßgeschneiderten Vertrag mit optimalen Konditionen zu erhalten. Überlegen Sie, welche monatliche Belastung maximal tragbar ist. Schnallen Sie den Gürtel nicht zu eng, lassen Sie Raum für ungeplante Ausgaben. Mit genauen Vorstellungen über Kreditsumme und Höhe der Raten stellen Sie möglichst konkrete Anfragen. Teilen Sie alle Fakten mit, die Ihre gute Bonität untermauern, verschweigen Sie aber keine negativen Punkte. Wenn möglich, bieten Sie bei eher geringer persönlicher Bonität Sicherheiten oder einen Bürgen an.

Kreditanfrage Ohne Schufa

Eine Kreditanfrage ohne Schufa ist vor allem für Verbraucher interessant, die bereits den einen oder anderen problematischen Eintrag bei einer der großen Wirtschaftsauskunfteien haben. So lange allerdings nur sogenannte weiche Negativmerkmale vorliegen, ist es oft unnötig, ein Darlehen ohne Schufa-Prüfung aufzunehmen. Gibt es doch durchaus Anbieter, die einen Schnellkredit trotz bonitätsmindernder Einträge vergeben.

Um einen Kreditvermittler kommen Verbraucher dabei aber meist nicht herum. Umso wichtiger, dass sie vertrauenswürdige von unseriösen Angeboten unterscheiden können.

  • Wirbt ein Anbieter mit einer Kreditanfrage ohne Schufa, gilt es zunächst einmal zu unterscheiden, ob damit ein Darlehen gemeint ist, das trotz Eintrag vergeben wird oder ob es sich um eines handelt, für das keine Bonitätsauskunft eingeholt wird.
  • Letzteres gibt es nämlich ausschließlich bei ausländischen Banken und kann nur mithilfe eines Kreditvermittlers aufgenommen werden.
  • Vor einigen Jahren waren es noch Schweizer Banken, bei denen deutsche Kunden Schufa-freie Kleinkredite bekamen, während heute vor allem Darlehen aus Liechtenstein vermittelt werden.

Dem Kreditvolumen sind dabei enge Grenzen gesetzt. Mehr als 3500 bis maximal 7500 Euro können deutsche Bürger bei einer Kreditanfrage ohne Schufa-Auskunft nicht beantragen. Auch in puncto Einkommen gelten strenge Regeln: Der Bewerber muss eine unbefristete Anstellung nachweisen können und mehr als rund 1300 Euro verdienen. Im Gegenzug wird das Darlehen auch nicht an die Schufa gemeldet und bleibt für potenzielle zukünftige Kreditgeber aus Deutschland somit unsichtbar. Kreditvermittlern, die ein Darlehen zu anderen als den genannten Konditionen versprechen, sollten Verbraucher daher mit Skepsis begegnen.

Deutsche Kredite trotz Schufa

Auch Vorabgebühren und Zusatzverträge über Lebensversicherungen und andere Sparprodukte sollten misstrauisch machen. Seriöse Vermittler verlangen zwar eine Provision, diese wird aber erst berechnet, wenn das Darlehen ausgezahlt wird. Dieser Ablauf ist beispielsweise an Kreditbörsen üblich, an denen Finanzierungen von privaten Kleinanlegern vermittelt werden. Wer ein Kreditgesuch erstellt, muss der Überprüfung seiner Schufa-Daten zustimmen, eine Ablehnung hat er aber nur bei massiver Überschuldung zu befürchten, das heißt bei Insolvenz oder der Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung. Das gilt auch bei Minikrediten in Höhe von wenigen Hundert Euro.

Da sie innerhalb weniger Wochen vollständig getilgt sein müssen, werden auch Einkommen und Anstellungssituation anders bewertet als bei Ratenkrediten mit banküblichem Volumen. Wer ein Girokonto mit Verfügungsrahmen hat, kann natürlich auch den Dispo als Alternative zur Kreditanfrage ohne Schufa nutzen. Leichte Negativmerkmale bei Schufa und Co. fallen bei der Einrichtung des Dispokredits nicht ins Gewicht. Die Bank achtet vielmehr darauf, wie hoch das Einkommen des Kontoinhabers ist. Daran bemisst sich nämlich, um welche Summe das Konto überzogen werden darf. Üblich ist ein Kreditvolumen über das 1 bis maximal 4-Fache der monatlichen Geldeingänge.

Kredit Ohne Schufa Anfrage

Die Suche nach einem Kredit ohne Schufa-Anfrage hat im Internet Konjunktur. Mehr als 100.000 Einträge findet Google zu diesem Thema. Dabei sind unter den rund 67 Millionen elektronischen Schufa-Akten über Privatpersonen in Deutschland nur 10 % mit einem negativen Eintrag.

Alle anderen erreichen zwar bei der Bonität nicht unbedingt einen Top-Score, bieten aber auch keinen Anlass zur Sorge, wenn es um einen neuen Kredit geht.

  • Der negative Schufa-Eintrag wird oft als Drohkulisse aufgebaut, wenn ein Inkasso-Unternehmen Forderungen eintreiben will.
  • Aus Angst vor einer herabgesetzten Bonität und Schwierigkeiten, künftig noch Ratenkäufe tätigen oder Mobilfunk-Verträge abschließen zu können, werden die Kunden schon zahlen, so das Kalkül.
  • Negativmeldungen sind aber nur in genau definierten Fällen rechtlich zulässig.
  • Bestreiten Sie beispielsweise die Rechtmäßigkeit einer Forderung, kann bis zur Klärung auch keine Schufa-Meldung erfolgen.
  • Außerdem müssen Sie im Abstand von mindestens vier Wochen zwei Mal gemahnt worden sein, und der Gläubiger muss Sie in einer der Mahnungen auf die Konsequenzen bezüglich der Schufa hingewiesen haben.

Fehlt auch nur eine der Voraussetzungen, darf der Eintrag nicht erfolgen. Und wenn doch, können Sie ihn löschen lassen, notfalls mit anwaltlicher Hilfe. Allerdings gibt es einige wichtige Ausnahmen. Erkennen Sie eine Forderung an und zahlen dann nicht, darf auch die Schufa davon erfahren. Also Vorsicht mit einer voreiligen Anerkenntnis der Schuld. Der negative Eintrag geht auch in Ordnung, wenn ein Vertrag wegen eines Zahlungsrückstands fristlos gekündigt werden darf. Das kommt häufig bei nicht bezahlten Mobilfunkrechnungen vor. Auch die gerichtliche Feststellung einer Forderung, also durch Erlass eines Mahnbescheids oder durch ein Urteil, rechtfertigt den Schufa-Eintrag.

Nicht alle Schufa-Daten sind für Dritte sichtbar

Manche Sachverhalte speichert die Schufa nur, damit Sie selbst Ihre eigene Zahlungshistorie vollständig nachprüfen können. Wenn Sie bei einem Kreditantrag die Schufa-Klausel akzeptieren, dürfen bei einer Anfrage des Kreditgebers zum Beispiel Informationen zur Eröffnung eines Girokontos, zum Antrag auf eine Kreditkarte, dem Abschluss eines Mobilfunkvertrages, einem größerer Ratenzahlungskauf oder eines sonstigen Kreditvertrags einschließlich Fahrzeugfinanzierung weitergegeben werden. Bloße Konditionsanfragen für Darlehen gehen dagegen nicht an Dritte, das verbietet das Bundesdatenschutzgesetz (§ 28a BDSG). Auch der Wechsel des Stromanbieters wird nur für Sie selbst registriert.

Kredit trotz Schufa wird günstiger

Wirklich problematische Schufa-Historien sind also die Ausnahme. Folgerichtig stellen viele Anbieter von Krediten ohne Schufa-Anfrage auch gleich die meist bessere Alternative vor, nämlich den Kredit trotz negativer Schufa-Einträge. Wer wirklich einen Kredit ganz ohne Schufa braucht, muss ins Ausland oder zu privaten Geldgebern ausweichen. Aber auch dort gibt es eine Bonitätsprüfung. Hüten Sie sich vor Angeboten, bei denen Ihnen das Blaue vom Himmel versprochen wird, Sie dafür aber erst einmal kostenpflichtig Antragsunterlagen anfordern oder eine teure Hotline anrufen sollen. Solche Kreditvermittler sind nicht seriös.

Kredit Anfrage

Um unnötige Rückfragen zu vermeiden und somit die Bearbeitungsfrist entsprechend kurz zu halten, sollten Sie eine Kredit Anfrage sehr gut vorbereiten. Die Bank muss anhand der eingereichten Unterlagen sofort erkennen können, dass Sie nachhaltig in der Lage sind, die Kreditraten auch zuverlässig zu bedienen.

Deswegen sind natürlich sowohl der Verwendungszweck und die dafür gestellten Sicherheiten als auch die finanzielle Liquidität und die Bonität sehr wichtig.

  • Für Arbeitnehmer und Angestellte ist es naturgemäß etwas einfacher, die Einkommenssituation klar zu belegen.
  • Dazu reichen die Kopien der letzten drei Gehaltsabrechnungen, wenn aus diesen das Datum des Firmeneintritts hervorgeht.
  • Sollte dies nicht der Fall sein, empfiehlt sich die Kopie des Arbeitsvertrages als Nachweis.
  • So können Sie im Rahmen der Kredit Anfrage zum einen die Höhe der monatlichen Einnahmen sowie die Sicherheit, die mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag einhergeht, belegen.
  • Für Beamte ist die Situation sogar noch einfacher, da sie mit der Verbeamtungsurkunde sowie den Gehaltsabrechnungen auf eine sehr sichere Position bauen können.

Die Ausgabenseite kann in Form einer Haushaltsrechnung dargestellt werden. Dabei werden alle regelmäßig wiederkehrenden Ausgaben erfasst, wie zum Beispiel die Miete und die Nebenkosten, die laufenden Beiträge für Versicherungen, die Abschlagszahlungen für Strom und Heizung, soweit sie nicht in den Nebenkosten enthalten sind. Für die Lebenshaltungskosten setzt die Bank pro Personen einen Betrag zwischen 550 und 750 Euro pro Monat fest, der ebenfalls bei dieser Berechnung in Ansatz gebracht wird. Der Überschuss ist die frei bleibende Liquidität, die zur Bestreitung der Kreditraten zur Verfügung steht.

Gewerbliche Finanzierungen: professionelle Unterlagen vom Steuerberater notwendig

Unternehmen und Selbständige haben es da bedeutend schwerer, ihre Kreditwürdigkeit und Liquidität belastbar für eine Kredit Anfrage nachzuweisen. Die Banken fordern in aller Regel die Steuererklärungen der letzten Jahre, die betriebswirtschaftlichen Auswertungen und fundierte Prognosen zu Umsatz- und Ertragserwartungen für die nächsten Jahre, um sich ein umfassendes Bild machen zu können. Der Aufwand ist also ungleich höher, allerdings ist das Risiko eines Kreditausfalls für die Bank ebenfalls größer. Hier spielt die Stellung von Sicherheiten eine entscheidende Rolle, um eine Kredit Anfrage positiv beschieden zu bekommen.

Sollen Investitionsgüter finanziert werden, bleiben die in der Regel solange im Eigentum der Bank, bis die letzte Rate bezahlt ist, sie werden sicherungsübereignet. Damit hat die Bank die Möglichkeit, im Ernstfall mit einer Verwertung zumindest einen Teil der offenen Verbindlichkeiten auszugleichen. Schwieriger wird die Kredit Anfrage zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen, die insbesondere im gewerblichen Bereich oft nur mit der Stellung zusätzlicher Sicherheiten oder Bürgschaften genehmigt werden kann.

Verwendungszweck berücksichtigen

Um realistisch einen Kredit nehmen zu können, ist es also nicht nur notwendig, alle risikorelevanten Informationen, wie zum Beispiel einen Überblick über die geschäftlichen oder privaten Finanzen, gut zu belegen, sondern auch dem Verwendungszweck Rechnung zu tragen. Bei kleineren Privat- oder Ratenkrediten ist dies in aller Regel nicht erforderlich, aber zum Beispiel bei der Immobilienfinanzierung, gewerblich oder privat, wird mit der Stellung von Sicherheiten durch die Eintragung eine Grundschuld oder einer Hypothek gearbeitet. So erhält die Bank die notwendige Sicherheit, um das Kreditausfallrisiko effektiv durch eine mögliche Verwertung der Immobilie minimieren zu können.


Marcel Ziegler

Als ehemaliger Finanz- und Honorarberater habe ich jahrelang direkt mit Privatkunden gearbeitet und weiß daher aus eigener Erfahrung, welche Fehler Menschen beim Umgang mit Geld machen. Ich kenne die Fallstricke von Bank- und Versicherungsprodukten und habe es mir zur Aufgabe gemacht, das Thema Finanzen so zu erklären, dass es wirklich jeder versteht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.