Kredit online beantragen

Einen Kredit online zu beantragen, ist die einfachste Möglichkeit, schnell und einfach an Geld zu kommen. Sei es, dass ein kurzfristiger Urlaub geplant ist oder eine wichtige Anschaffung nicht aufgeschoben werden kann – mit einem Online-Kredit lassen sich Fehlbeträge schnell aufstocken. Kredite online zu beantragen erspart dem Kreditnehmer lästige Termine mit der Hausbank.

Er muss keine bestimmten Zeiten einhalten, sondern er kann jederzeit vom eigenen Rechner aus nach dem günstigsten Angebot Ausschau halten und sofort das Antragsformular ausfüllen.

  • Besonders der Kreditvergleich ist über das Internet sehr viel einfacher, als wenn der Kreditnehmer erst tagelang Angebote prüfen muss, um das preisgünstigste Darlehen zu suchen.
  • Die meisten Banken und viele Vergleichsportale haben Vergleichsrechner auf ihrer Webseite integriert.
  • Anhand weniger Daten lässt sich so der Wunschkredit finden.
  • Eingegeben werden die Kreditsumme, die gewünschte Laufzeit und die maximale Ratenhöhe, die das Budget des Antragstellers hergibt.
  • Auf Knopfdruck erscheint eine Liste mit Anbietern, unter denen die Bank oder der Geldgeber mit den niedrigsten Zinsen und den günstigsten Konditionen ausgewählt werden kann.

In der Regel lässt sich gleich anschließend der Kredit online beantragen. In die Maske werden die gewünschte Kreditsumme, Laufzeit und Ratenhöhe eingetragen. Die persönlichen Daten wie Name, Anschrift, frühere Adressen, monatliche Zahlungseingänge, Ausgaben und andere wichtige Angaben muss der Kreditnehmer ebenfalls machen. Das ausgefüllte Formular lässt sich entweder ausdrucken und mit der Post an das Kreditinstitut übersenden oder gleich online verschicken. Die Bank oder der Kreditgeber überprüft anhand der Daten die Bonität des Antragstellers. Eine Rückfrage bei der Schufa wird ebenfalls veranlasst.

Kreditbewilligung innerhalb weniger Tage

Hat sich die Bank von der Bonität des Antragstellers überzeugt, schickt sie ihm den endgültigen Kreditantrag nach Hause. Der Kreditnehmer füllt den Antrag aus, fügt die erforderlichen Unterlagen bei und unterschreibt ihn anschließend. Nach Rücksendung des Antrags an die Bank steht das Geld in den meisten Fällen innerhalb weniger Tage auf dem Konto zur Verfügung. Problematischer ist es, einen Kredit online zu beantragen, wenn der Antragsteller keine feste Arbeitsstelle hat und so keinen Gehaltsnachweis vorlegen kann.

Wenn die Schufa-Auskunft negativ ausfällt, wird die Bank in der Regel keinen Kredit bewilligen. Es gibt natürlich auch Banken und Privatmenschen, die ohne Gehaltsnachweise oder andere Sicherheiten die Möglichkeit bieten, einen Kredit online zu beantragen. Es sollte jedoch bedacht werden, dass für solche Kredite kein marktüblicher Zinssatz, sondern sehr viel höhere Zinsen verlangt werden. Auch die Konditionen sind dann häufig ungünstiger, als wenn der Kreditnehmer über Bonität verfügt.

Wie geht ein Kreditantrag und wie lange dauert er?

Nur mit einem konkreten Kreditantrag können Interessierte ein Darlehen erhalten. Dieser Antrag enthält zum einen die Eckdaten des gewünschten Kredits. Zum anderen geben Verbraucher persönliche Daten preis.

Diese dienen unter anderem der Bonitätsprüfung. Auf Grundlage eines solchen Antrags entscheiden Banken, ob sie einen Kreditwunsch erfüllen.

  • Zuerst sollten Verbraucher einen Konditionen Vergleich durchführen, um die beste Bank für ein Darlehen zu ermitteln.
  • Bei dieser stellen sie dann einen Kreditantrag.
  • Bei vielen Banken erledigen sie das online, bei manchen Filialbanken müssen sie den Antrag vor Ort zusammen mit einem Mitarbeiter ausfüllen.
  • Die grundlegenden Inhalte gleichen sie auf beiden Wegen.
  • So geben Verbraucher alle relevanten persönlichen Daten an.

Dazu zählt die Anschrift und in der Regel die Art des Arbeitsverhältnisses sowie die Höhe des Einkommens. Beides belegen Interessierte mit entsprechenden Unterlagen. Diese ziehen Institute zur Prüfung der Bonität heran. Darüber hinaus steht in einem Kreditantrag auch, wie das Darlehen aussehen soll: Um welche Kreditart handelt es sich? Welche Kreditsumme wünscht der Kunde? Welche Laufzeit will er vereinbaren?

Ein allgemeingültiges Muster für so einen Antrag gibt es nicht. Die meisten ausgedruckte Formulare oder Internet-Formulare ähneln sich aber stark. Zudem gestalten Banken diese Formulare so, dass jeder den Inhalt versteht. Eine spezielle Beratung zum Ausfüllen bedarf es meist nicht. Wichtig ist aber: Verbraucher sollten gründlich vorgehen und keine Angabe auslassen. Dazu gehört auch die Einverständniserklärung, dass Banken die Schufa-Datei abfragen. Dies stellt neben den Einkommensnachweisen den zweiten Teil der Bonitätsprüfung dar. Nur bei explizit als Kredit trotz Schufa beworbenen Darlehen verzichten Institute darauf. Falschangaben sollten Verbraucher dringend unterlassen, dies können Strafverfolgungsbehörden als Kreditbetrug werten.

Verfahren und Dauer der Bearbeitung

Nach dem Erhalt des Antrags prüfen Banken sämtliche Angaben, vor allem die Bonitätsprüfung nimmt Zeit in Anspruch. Institute wollen sich dabei versichern, dass Kunden die Raten auch leisten können. In der Schufa-Datei kontrollieren sie unter anderem auf vergangene Zahlungsverfehlungen und bestehende Kreditverträge. Viele Institute ziehen zudem den Basisscore sowie den Banken-Branchenscore heran, komplex errechnete Werte über die individuelle Kreditwürdigkeit. Bei den Einkommensnachweisen entscheidet zum einen die Höhe der regelmäßigen Einkünfte. Zum anderen fragen Banken, ob das Einkommen aus einem sicheren oder einem prekären Arbeitsverhältnis stammt.

Bei einigen Banken dauert es eine Woche oder mehr, bis Interessierte eine Zu- oder Absage erhalten. Wer so lange nicht warten kann oder will, sollte Kredite mit Sofortzusage bevorzugen. Bei diesen Darlehen garantieren Institute eine beschleunigte Bearbeitung, Anfrage können binnen Stunden oder weniger Werktage mit einer Entscheidung rechnen. Mehrkosten fallen dafür nicht an, es handelt sich um einen besonderen, kostenlosen Kundenservice.

Darlehen auch bei negativer Schufa

Einen Kreditantrag ohne Schufa-Klausel wird es im deutschen Bankensystem nicht geben. Die Geldinstitute sind selbst die Mehrheitsaktionäre der Schufa Holding AG und werden diese wichtigste Informationsquelle nicht entwerten, indem sie Darlehensanfragen nicht an ihre Wirtschaftsdatenbank melden.

Und sie werden auch nicht auf die Bonitätseinschätzung anhand der gespeicherten Schufa-Daten verzichten.

  • Neben dem allgemeinen Schufa-Score wird auch ein spezieller Bankenscore errechnet.
  • Nach eigenen Angaben verwendet die Schufa dafür neben den gespeicherten Daten über aktuelle Verträge wie Girokonten, Mobilfunkverträge und Kredite sowie zur Zahlungshistorie nur in wenigen Ausnahmefällen auch den Wohnort.
  • Nach Kritik der Datenschützer werden Informationen aus sozialen Netzwerken nicht mehr einbezogen.
  • Im Ergebnis gibt es eine Punktwertung, die zur Einstufung in eine von 13 Bonitätsklassen von A bis M führt.
  • Während das Risiko eines Zahlungsausfalls in der besten Klasse A bei nur 0,85 % liegt, also weniger als einer von hundert Krediten platzt, sind es in der höchsten Klasse M volle 34,75 %.

Mehr als einer von drei Kreditnehmern mit dieser Bonitätseinstufung gerät also in Zahlungsschwierigkeiten.

Darlehen auch bei negativer Schufa

Dass bei solchen Aussichten niemand bereit ist, einen Kreditantrag ohne Schufa anzunehmen und die sprichwörtliche Katze im Sack zu kaufen, dürfte einleuchten. Die Verweigerung der Unterschrift unter die Schufa-Klausel ist auch für den Kreditinteressenten von Nachteil. Entweder wird ihm der Kredit gänzlich verweigert, oder er bekommt extrem schlechte Konditionen, da der potenzielle Kreditgeber von einer völlig unzureichenden Bonität und in der Vergangenheit unbezahlt gebliebenen Rechnungen ausgehen muss. Und selbstverständlich wird der Antragsempfänger auch ohne Schufa anderweitig Bonitätsinfos einholen. Eine erste Adresse ist zum Beispiel Creditreform, eine international arbeitende Wirtschaftsauskunftei. Ein Ausweichen auf ausländische Kreditinstitute bringt also nichts. In Österreich übernimmt der Kreditsicherungsverein KSV 1870 die Rolle der Schufa, in der Schweiz ist es die Zentralstelle für Kreditinformationen ZEK.

Und so geht es doch ohne Schufa

Eine ganz simple Möglichkeit der Kreditaufnahme ohne Schufa ist der Dispokredit, den Ihr Girokonto meist ohnehin bietet. Die Schufa-Abfrage ist bereits bei Kontoeröffnung erfolgt, und die vertragsgemäße Nutzung des Dispositionsrahmens hat keinen Negativ-Eintrag zur Folge. Denken Sie aber an die recht hohen Zinsen und nutzen Sie den Dispo nur zur Überbrückung kurzer Zeiträume, ein bis zwei Monate maximal. Ohne Schufa kommen Sie auch bei Vermittlern privater Ratenkredite zum Zug. Auf Internet-Plattformen wie Auxmoney, Lendico oder Smava geben Privatleute Geld für Kredite vornehmlich an Menschen, die bei den Banken nicht zum Zuge kämen. Die Zinsen sind risikoentsprechend hoch, dafür erfolgt die Vergabe aber deutlich flexibler als im klassischen Bankensystem.

Kleine Kredite online beantragen

Einen Kleinkredit zu beantragen, ist bei plötzlich auftretenden finanziellen Engpässen zwar die aufwändigere, auf der Kostenseite aber attraktivere Lösung gegenüber der Inanspruchnahme des Dispositionskredits des Girokontos.

Die Zinsen sind in der Regel niedriger, die Rückzahlung kann flexibler gestaltet werden.

  • Auf den ersten Blick ist der Dispo die ideale Form des Kleinkredits.
  • Die Möglichkeit, mit dem Girokonto auch einmal ins Minus zu gehen, hilft beim Überbrücken finanziell schwieriger Zeiten.
  • Ist zum Beispiel der Urlaub gerade bezahlt, sollten Auto und Waschmaschine ohne Reparatur bis zum nächsten Zahltag durchhalten.
  • Geht zwischendurch etwas kaputt, ist das Bezahlen der Rechnung dank Dispo trotzdem gesichert.
  • Der Kreditrahmen beträgt bei Gehaltsempfängern üblicherweise ein bis drei Nettogehälter.

Praktisch ist die Verfügbarkeit genau wie Guthaben. Fällige Rechnungsbeträge können überwiesen werden, Lastschriften werden eingelöst, auch wenn das Konto nicht mehr gedeckt ist. Auch das Abheben von Bargeld am Automaten ist problemlos möglich. Genau diese Bequemlichkeit und die fehlende Risikoprüfung vor der Kreditvergabe lassen sich die Banken aber auch vergolden. Selbst nach einer lange anhaltenden Niedrigzinsphase sind die Zinssätze im Schnitt kaum unter 10 % gesunken. Da die Deutschen ihren Dispo kräftig nutzen, generieren die Banken daraus üppige Einnahmen von mehr als drei Milliarden Euro pro Jahr.

Schnellkredit für kurze Laufzeiten

Eine Möglichkeit, einen Kleinkredit zu beantragen, ist die Suche nach einem Kurzzeitkredit. Im Prinzip erfüllt er bei einer Laufzeit von ein oder zwei Monaten dieselbe Funktion wie der Dispo. Mit dem nächsten oder übernächsten Gehaltseingang wird er einschließlich Zinsen in einer Summe zurückgezahlt. Vergleichen Sie einfach die Konditionen eines Kurzzeitkredits mit den Dispozinsen Ihres Girokontos. Zinsen für Kurzzeitkredite finden Sie auf Vergleichsseiten im Internet. Manchmal sind Dispozinsen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Kontos nur verklausuliert angegeben. Aktuelle Werte werden aber zumindest nach einer Änderung auf dem Kontoauszug ausgewiesen. Manche Menschen nutzen den Kurzzeitkredit auch, weil das Dispolimit bereits ausgereizt ist. Das sollte möglichst nicht passieren. Gleichen Sie das Konto so schnell wie möglich wieder aus, denn sonst wird es teuer, und der Dispo kann seine Funktion als eiserne Reserve im Notfall nicht mehr erfüllen.

Ratenkredit für längere Tilgungsphasen

Ist absehbar, dass Sie Ihren Kleinkredit nicht kurzfristig zurückzahlen können, wählen Sie einen Ratenkredit. Zwar steigen wegen der längeren Laufzeit die absoluten Kreditkosten, aber die Zinssätze sind niedrig. Der wesentliche Vorteil des Ratenkredits ist, dass Sie die Laufzeit flexibel wählen können. Passen Sie sie so an, dass am Ende Raten herauskommen, die zu Ihrem verfügbaren Einkommen passen. 2.000 Euro zu 6,5 % Zinsen kosten auf zwölf Monate verteilt etwa 173 Euro im Monat. Ist das zu viel, strecken Sie die Laufzeit auf 18 Monate und senken die Rate so auf nur noch 117 Euro.


Marcel Ziegler

Als ehemaliger Finanz- und Honorarberater habe ich jahrelang direkt mit Privatkunden gearbeitet und weiß daher aus eigener Erfahrung, welche Fehler Menschen beim Umgang mit Geld machen. Ich kenne die Fallstricke von Bank- und Versicherungsprodukten und habe es mir zur Aufgabe gemacht, das Thema Finanzen so zu erklären, dass es wirklich jeder versteht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.