Kredit Club Erfahrungen

Die Berichte über den Kredit-Club und Erfahrungen von getäuschten Kreditsuchenden mit diesem Angebot sind ebenso eindeutig wie die Stellungnahmen der Verbraucherschützer, die vor Unternehmen wie Kreditclub24, GlobalPayments oder Veripay warnen und Musterschreiben für die Opfer der Betrugsmasche bereithalten.

Dabei ist es mit einiger Aufmerksamkeit problemlos möglich, die schwarzen Schafe unter den Kreditvermittlern als solche zu entlarven, bevor es teuer wird.

  • Wer Zweifel an der eigenen Bonität hat und vielleicht schon bei Banken abgeblitzt ist, verliert möglicherweise den klaren Blick für unrealistische Versprechungen und ist geneigt, nach jedem Strohhalm zu greifen.
  • Mal ganz objektiv: Was soll das für ein Kredit-Club sein, der gute Erfahrungen mit Darlehen an mittellose Menschen gemacht hat?
  • Welche Bank drückt einem Arbeitslosen oder einem Hartz-IV-Empfänger ohne weitere Prüfung eine Platin-Kreditkarte mit 7.500 Euro Verfügungsrahmen in die Hand?
  • So nüchtern aufgeschrieben, wird wohl deutlich, dass da etwas nicht stimmen kann.
  • Die Betrugsmasche der Kredit-Clubs und ähnlicher Anbieter funktioniert so, dass in der Werbung die Kreditkarte und die Darlehensvermittlung miteinander verknüpft werden, sodass der Eindruck entsteht, der Kredit stehe mit dem (garantierten) Erhalt der Kreditkarte als Kartenlimit automatisch zur Verfügung.

Dem ist natürlich nicht so. Die Kreditkarte ist zwar echt und wird auch ausgehändigt – gegen hundert Euro Nachnahme und eine fette Jahresgebühr. Es handelt sich aber um eine Prepaid-Karte, die zunächst aufgeladen werden muss, damit sie irgendeine Zahlungsfunktion bietet. Einen Kreditrahmen gibt es nicht. Die Kreditvermittlung ist ein völlig anderer Vertrag. Dreimal dürfen Sie raten, welche Erfahrungen die Kredit-Club-Mitglieder machen durften: Ihr Kreditantrag wurde „leider abgelehnt“. Die Gebühr für die wertlose Plastikkarte müssen sie natürlich trotzdem bezahlen. Tun sie das nicht, werden rigoros die zum Dunstkreis des Clubs gehörenden Inkasso-Unternehmen eingeschaltet.

So finden Sie Kredite trotz negativer Schufa-Merkmale

In manchen Situationen muss man sich wohl damit abfinden, außer in der Familie oder im Freundeskreis keinen Kredit mehr zu bekommen. Bei laufender Privatinsolvenz ist ein neues Darlehen sogar schädlich, weil es die beabsichtigte Entschuldung gefährdet. Aber viele Fälle sind nicht so hoffnungslos, wie sie zuerst scheinen. Es gibt seriöse Kreditvermittler, die sich um schwierige Fälle kümmern. Im Gegensatz zur Nutzung der großen Vergleichsportale sind die Dienste dieser Vermittler aber nicht kostenlos. Zwischen einem und drei Prozent der Darlehenssumme sind ein fairer und üblicher Preis. Nicht akzeptieren sollten Sie jede Form der Vorauskasse oder die Vereinbarung von Kostenersatz selbst bei erfolglosen Vermittlungsbemühungen. Legen Sie sich nicht auf einen Schufa-freien Kredit fest. Dafür gibt es nur wenige Banken in der Schweiz oder Liechtenstein, und die Kreditvergabe ist in aller Regel an einen festen Arbeitsvertrag geknüpft. Einfacher und meist billiger sind Kredite inländischer Geldinstitute trotz negativer Schufa. Sie müssen nur glaubhaft darstellen, wie Sie Zinsen und Tilgung finanzieren wollen. Eine interessante Alternative sind Darlehen privater Investoren, die über einschlägige Internet-Portale zuverlässig vermittelt werden. Die Zinsen sind hoch, dafür erfolgt die Vergabeentscheidung aber deutlich flexibler als bei der Bank.

Kreditclub24

Der Kreditclub24 ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Abzocke mit angeblichen Krediten im Internet funktioniert.

Trotz eindeutiger Google-Rezensionen und Warnungen in Vergleichsportalen wie Biallo funktioniert die Masche mit der „echten“ Kreditkarte ohne Bonitätsnachweis immer noch – nicht nur beim Kreditclub24, sondern auch zum Beispiel bei Sofort.Credit mit nahezu identischem Geschäftsmodell.

  • Wie es sich für einen echten Club gehört, zahlt man auch im Kreditclub24 eine Aufnahmegebühr und einen jährlichen Mitgliedsbeitrag.
  • Beides summiert sich auf knapp 150 Euro, die per Nachnahme kassiert werden.
  • Dafür gibt es die Clubkarte – eine Platin-Mastercard.
  • Dies ist übrigens das einzige Angebot im Kreditclub24.
  • Auf den „demnächst“ verfügbaren gebührenfreien Tarif warten Interessenten bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.

Nun wären die hohen Gebühren vielleicht noch akzeptabel, wenn mit der Platin-Karte tatsächlich der Kreditrahmen von 7.500 Euro zur Verfügung stünde. Das Zahlen per Kreditkarte ist unter anderem deshalb so attraktiv, weil bei einer echten Kreditkarte bis zum nächsten Abrechnungsstichtag keinerlei Zinsen anfallen. Zum Vergleich: Der Dispokredit auf dem Girokonto kostet im Schnitt knapp 10 %. Im Kreditclub24 geht es aber anders zu. Die Werbung suggeriert zwar eine Verbindung zwischen der Mastercard und dem Kreditrahmen, in Wahrheit haben sie aber nichts miteinander zu tun. Die angebliche Platin-Card sieht zwar mit ihrer Hochprägung höchst edel aus, ist aber eine ganz einfache Prepaid-Karte, die aufgeladen werden muss, bevor Sie damit auch nur einen Cent bezahlen können. Einen Verfügungsrahmen gibt es nicht. Und wetten, dass der Kreditvertrag über 7.500 Euro bei den allermeisten Kunden mangels Bonität nicht zustande kommen wird?

Seriöse Vergleichsportale nutzen

Der aufmerksame Leser hätte schon beim genauen Ansehen der Webseite des Kreditclubs merken können, dass das Angebot nicht seriös sein kann. Das Impressum offenbart ein Unternehmen mit Sitz in Großbritannien ohne die in Deutschland vorgeschriebene Zulassung zur Kreditvermittlung nach § 34c der Gewerbeordnung. Welche Bank hinter der Kreditkarte und dem Kredit stehen soll, wird nicht verraten. Und während die Titelseite einen Schufa-freien Kredit verspricht, enthalten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Clubs eine ganz gewöhnliche Schufa-Klausel. Das sicherste Anzeichen, dass hier etwas nicht stimmt, sind die per Nachnahme erhobenen Vorauskosten, ohne dass das Zustandekommen eines Kreditvertrags garantiert werden kann. Wenn Sie ein Darlehen benötigen, lassen Sie die Finger von Angeboten, die zu schön sind, um wahr zu sein. Schauen Sie auf die bekannten Vergleichsseiten im Internet wie Check24, Verivox oder Biallo, oder auf die Webseiten der Direktbanken und natürlich auch Ihrer Hausbank. Die Vergleichsportale sind Kreditvermittler, und sie leben von Provisionen für ihre Dienstleistung. Der entscheidende Unterschied zum Kreditclub24 und anderen schwarzen Schafen: Check24 & Co. kassieren erst nach einem Vermittlungserfolg, und üblicherweise werden sie vom Kreditgeber bezahlt.


Marcel Ziegler

Als ehemaliger Finanz- und Honorarberater habe ich jahrelang direkt mit Privatkunden gearbeitet und weiß daher aus eigener Erfahrung, welche Fehler Menschen beim Umgang mit Geld machen. Ich kenne die Fallstricke von Bank- und Versicherungsprodukten und habe es mir zur Aufgabe gemacht, das Thema Finanzen so zu erklären, dass es wirklich jeder versteht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.