Eilkredit

Immer mehr Banken werben mit einem Eilkredit, bei dem sie eine rasche Kreditentscheidung und eine Sofortauszahlung garantieren. Während der gesamte Vorgang bei normalen Darlehen mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann, dauert es bei einem Schnellkredit nur wenige Werktage. Viele Kunden wissen diesen Service schätzen.

  • Bei Eilkrediten setzen die Banken größtenteils auf eine Online-Abwicklung, nur auf diese Weise können sie eine zeitnahe Bearbeitung realisieren.
  • Interessierte füllen im Internet ein Formular aus, sie tragen dort die üblichen Daten wie bei jedem Kreditantrag ein. Dazu zählen neben der Anschrift und der Bankverbindung Angaben zu ihrem Einkommen und zur Art des Beschäftigungsverhältnisses.
  • Diese Daten benötigen Banken für die Bonitätsprüfung.
  • Viele Institute teilen die Kreditentscheidung online innerhalb weniger Stunden mit.
  • Anschließend senden sie einen Kreditvertrag zu. Diesen müssen Verbraucher unterschrieben zurückschicken und Unterlagen hinzufügen, welche die Einkommenshöhe und das Arbeitsverhältnis belegen.
  • Im Einzelnen kann sich dieses Verfahren zwischen den Banken etwas unterscheiden, detaillierte Informationen finden sich auf den Homepages der Anbieter.

Vergleichskriterien bei Schnellkrediten

Wie bei jedem Darlehen interessiert auch bei einem Eilkredit vornehmlich die Zinshöhe, am Markt existieren beträchtliche Preisunterschiede. Es empfiehlt sich ein umfassender Anbietervergleich, der sich auf einem Vergleichsportal leicht durchführen lässt. Dort müssen Verbraucher nur speziell nach Blitzkrediten suchen sowie die gewünschte Kreditsumme und die Laufzeit angeben. Anschließend erfahren sie die Konditionen aller infrage kommender Banken. Im Ranking sollten sie aber darauf achten, dass sich zwei Arten an Schnellkrediten unterscheiden. Bei denen einen offerieren Institute einen festen Zinssatz für alle Kunden. Sie kontrollieren ausschließlich, ob ein Antragssteller die Bonitätskriterien erfüllt. Trifft dies zu, kann er zu den angezeigten Konditionen finanzieren. Bei anderen Dienstleistern steht der Zinssatz dagegen erst nach der Bonitätsprüfung fest. Auf Vergleichsportalen können Interessierte nur Zinsspannen und Beispielrechnungen recherchieren. Die individuelle Zinshöhe hängt von der Kreditwürdigkeit ab. Menschen mit hohem Einkommen aus einem sicheren Beschäftigungsverhältnis können mit einem niedrigen Zinssatz innerhalb der angegebenen Spanne rechnen. Banken teilen das bei einem Eilkredit sofort mit.

Suchende sollten ihr Augenmerk auf zwei weitere Konditionen richten. Erstens betrifft das die Möglichkeit von Sondertilgungen. Gute Anbieter erlauben jährliche Sonderzahlungen in ansprechender Höhe und ermöglichen diese gebührenfrei. Ergeben sich während der Laufzeit überraschende finanzielle Spielräume, können Kreditnehmer von dieser Option Gebrauch machen. Dadurch sparen sie Zinskosten. Einen Blick verdienen zweitens auch die Regelungen zum Widerrufsrecht. Die besten Banken überzeugen mit liberalen Regelungen, auch vier oder gar acht Wochen nach Vertragsabschluss können Kunden den Kreditvertrag kündigen. Die meisten Kreditnehmer nehmen dieses Recht nicht Anspruch. Es kann aber Situationen geben, in denen der Finanzbedarf nach dem Abschluss entfällt oder andere Änderungen der finanziellen Lage auftreten. In diesem Fall erweist es sich als wichtig, den Kreditvertrag auflösen zu können.

Befinden sich Verbraucher in einer akuten finanziellen Notsituation, hilft ein Eil Kredit mit Sofortauszahlung. Bei diesen Darlehen bearbeiten Banken und Vermittler eine Anfrage besonders schnell und überweisen die Summe rasch aufs Konto. Zuvor sollten sich Interessierte aber genau mit den Konditionen eines solchen Kredits beschäftigen, insbesondere die Kosten verdienen Beachtung.

Eilkredite: Varianten und Verfahren

Eildarlehen zeichnen sich durch eine schnelle Kreditbearbeitung und Auszahlung aus. Wie rasant dies vonstattengeht, unterscheidet sich zwischen den Anbietern. Dafür gibt es keine allgemeingültige Definition und keine gesetzlichen Vorschriften. In der Regel erhalten Kreditnehmer ihr Geld aber innerhalb weniger Werktage, bei guten Dienstleistern bereits ein oder zwei Tage später. Bestenfalls informieren sich Interessierte direkt auf der Homepage des Kreditgebers über die Dauer. Darüber hinaus sollten sich Verbraucher mit den unterschiedlichen Varianten von Krediten mit Sofortzusage auseinandersetzen. Bei einem Eil Kredit mit Sofortauszahlung kann es sich um ein Darlehen mit gewöhnlichen Bonitätsvoraussetzungen handeln. Die Bank fragt die Schufa-Datei ab und kontrolliert Einkommensnachweise. Das erledigt sie nur besonders rasch. Alternativ finden sich am Markt Sofortkredite, die sich für grundlegend in Not Geratene eignen. Bei diesen Krediten gelten reduzierte Bonitätsvoraussetzungen. Banken verzichten zum Beispiel auf die Schufa-Auskunft oder verlangen keine Gehaltsnachweise. Eine Spezialform bildet ein Eilkredit mit Barauszahlung. Ein solches Darlehen empfiehlt sich für Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen auf kein Girokonto zugreifen können.

Bei einem Eil Kredit mit Sofortauszahlung kommt es auf eine schnelle Bearbeitung der Kreditanfrage an, deswegen wickeln viele Banken diesen Prozess weitgehend über das Internet ab. Dort füllen Interessierte ein Online-Formular aus und übermitteln meist auch Einkommensnachweise und andere Unterlagen wie einen Arbeitsvertrag per Internet. Die sofortige Zusage seitens der Bank erfolgt ebenfalls online. Manche Dienstleister bestehen dagegen auf einer postalischen Übersendung der Dokumente, Interessierte sollten dem zeitnah nachkommen. Schicken sie die Unterlagen noch am selben Tag der Anfrage ab, liegen sie wahrscheinlich bereits am nächsten Tag vor. Das verzögert die Auszahlung nur unwesentlich.

Eildarlehen mit akzeptablen Konditionen abschließen

Bei allen Krediten zeigen Vergleiche große Zinsunterschiede auf, in der Kategorie der Eildarlehen treten diese noch massiver auf. Deswegen sollten Verbraucher unbedingt die Konditionen vergleichen, auch wenn sie dringend Geld benötigen. Auf einem Vergleichsportal erledigen sie das in wenigen Minuten, diese Zeit sollten sie sich trotz des Drucks nehmen. Nur so vermeiden sie unnötig hohe Kosten. Grundsätzlich gilt: Die Zinsen hängen nicht nur vom Anbieter, sondern auch von der Bonität ab. Wer über eine gute Bonität verfügt, kann auch mit einem Eil Kredit mit Sofortauszahlung günstig finanzieren. Verbraucher mit schlechter Kreditwürdigkeit müssen mit Zinsaufschlägen rechnen.

Eilkredit trotz negativer Schufa

Unter bestimmten Voraussetzungen können Verbraucher einen Eilkredit trotz negativer Schufa bekommen. Klassische Bankhäuser verleihen bereits an Kunden mit mittlerer Bonitätsbewertung kein Geld, weichen von diesem Reglement aber ab, wenn der Bewerber eine Bürgschaft vorlegen kann. Im Bereich der Mikrodarlehen werden die Regeln für die Kreditvergabe generell weniger streng gehandhabt. Verbraucher können sich hier jedoch keine großen Beträge leihen. Wer mehr braucht, findet vielleicht an der Kreditbörse, die Privatkredite von Kleinanlegern vermittelt, einen passenden Geldgeber.

  • Mikrokredite in 4 bis 24 Stunden: Beim Direktanbieter für Mikrodarlehen muss sich der Kunde höhere Leihsummen Schritt für Schritt erarbeiten. Je nach Anbieter liegt der maximale Kreditbetrag für Neukunden bei rund 600 Euro. Kleinere Beträge ab 100 Euro aufwärts sind kein Problem, größere gibt es erst ab dem zweiten Mikrokredit. Dann sind Darlehen bis zu einer Höhe von 3000 Euro möglich. Minikredite zeichnen sich durch ihre schnelle Abwicklung aus. Ein Eilkredit trotz negativer Schufa wird innerhalb von 48 Stunden ausbezahlt. Wer das Geld schneller benötigt, kann bei einigen Mikrokreditbanken eine Expressauszahlung beantragen.
  • Für die beschleunigte Bearbeitung bei Mikrokrediten bezahlt der Kunde extra, dafür erfolgt die Auszahlung innerhalb weniger Stunden. Wird der Antrag vor einer bestimmten Uhrzeit gestellt, sogar noch am selben Tag. Der Rückzahlungszeitraum ist wesentlich kürzer als bei konventionellen Bankkrediten. Für Kleinstbeträge ist regulär eine Dauer von 30 Tagen vorgesehen, die der Kunde auf Wunsch verdoppeln kann. Bestandskunden können auch Ratenzahlungen über 3 bis 6 Monate vereinbaren, müssen diese Extraleistung aber bezahlen. Der Zins hingegen ist für alle Verbraucher gleich hoch.
  • Eilkredit mit Bürgschaft beantragen: Für größere Leihbeträge kommen nur die klassischen Kreditinstitute infrage, die großen Wert auf ein positives Ergebnis der Schufaabfrage legen. Wie kulant sie dieses bewerten, hängt jedoch auch von der Einkommenshöhe des Bewerbers und davon ab, ob er der Bank zusätzliche Kreditsicherheiten bieten kann. Besonders gute Chancen auf Bewilligung des Eilkredits haben jedoch Bewerber, die den Antrag gemeinsam mit einem solventen Bürgen stellen. Wer keinen Bürgen hat, kann sich noch immer an der Kreditbörse bewerben.

Harte Negativmerkmale dürfen allerdings nicht bei der Auskunftei verzeichnet sein. Zu ihnen gehören gravierende Abweichungen im Zahlverhalten, die in öffentlichen Schuldnerregistern und somit amtlich bestätigt sind. Beispielsweise eidesstattliche Versicherungen oder die Nichtabgabe der Vermögensauskunft.

Eilkredit von Privat

Einen Eilkredit von Privat gibt es in der Regel viel schneller als von einem Geldinstitut. Wer Geld kurzfristig leihen will und bei einer Bank oder einer Sparkasse kein günstiges Angebot findet, sollte auch an diese Möglichkeit denken. Ein Eilkredit von Privat ist auf ganz unterschiedliche Weise möglich. Dabei kann man sich nötiges Kapital nicht nur bei Bekannten und Freunden leihen. Privates Geld gibt es auch von Menschen, die mit dem Kreditsuchenden persönlich gar nicht in Verbindung stehen.

Wer sich privat Geld leihen will, kann das schnell und sicher über Plattformen im Internet tun. Im Prinzip funktionieren solche Online-Privatkredite ganz ähnlich wie klassische Ratendarlehen von einem Kreditinstitut. Allerdings sind private Kreditplattformen für ihre Schnelligkeit bekannt. Der Kreditsuchende stellt einen Antrag. Dafür muss er die Höhe des gewünschten Darlehens angeben. Viele Plattformen fragen auch nach dem Grund für den Finanzierungswunsch. In den Antrag kommen noch persönliche Angaben zur wirtschaftlichen Situation des Antragstellers. Nach einer eingehenden Prüfung kommen die Unterlagen für das Darlehen. Es muss anschließend verzinst zurückgezahlt werden. Das Geld stammt nicht von der Bank. Es wird von vielen Privatleuten verliehen, die Geld in solchen Darlehen anlegen.

Auch bei einem Eilkredit von privat agierenden Anlegern werden die Daten des Kreditsuchenden bei der Schufa abgefragt. Kreditgeber, die auf den verschiedenen Plattformen Geld verleihen und damit auf gute Zinsen setzen, wollen ebenfalls Sicherheit. Dennoch bietet ein privates Darlehen sehr viel günstigere Konditionen. Denn eine eingeschränkte Bonität des Kreditsuchenden führt nicht automatisch zur Ablehnung seines Kreditwunsches. Handelt es sich zum Beispiel um einen Kleinkredit bis etwa 3.000 Euro, der auch in kurzer Zeit zurückgeführt werden soll, sind private Anleger das Mittel der Wahl. Vor allem Selbstständige und Kleinunternehmer können sich ihren Geldwunsch bei privaten Anlegern schnell und trotz Schufa erfüllen. Außerdem wird eine Anfrage nach einem Darlehen bei privaten Verleihern nicht bei der Schufa gespeichert.

Auch für einen privaten Kredit sollten Regeln gelten. Wer sich mit einem Eilkredit von Privat schnell Geld leiht, sollte typische Fallen vermeiden. Das gilt vor allem dann, wenn das Geld aus dem privaten Umfeld, zum Beispiel von Freunden oder Verwandten stammt. Nimmt ein Kreditsuchender bei der Bank ein Darlehen auf, muss sich das Kreditinstitut an klar formulierte gesetzliche Regelungen halten. Das betrifft vor allem die Informationspflichten. Darum bekommt der Kunde bei einem Geldinstitut auf jeden Fall einen detaillierten Vertrag. Im privaten Bereich gibt es diese Vorschriften nicht. Hier ist es deshalb wichtig, einen individuellen Kreditvertrag aufzusetzen. Kreditplattformen arbeiten grundsätzlich mit Verträgen. Beim Verleihen von Geld müssen sie sich an die strengen gesetzlichen Regeln halten.

Schweizer Kredite

Wer über eine gute Bonität verfügt und zum Beispiel für ein Auto im Sonderangebot dringend Geld braucht, sollte ein gewöhnliches Darlehen mit schneller Auszahlung aufnehmen. Für alle, die Einträge in ihrer Schufa-Datei verzeichnen, kommt dagegen nur ein Schweizer Kredit infrage. Die meist Schweizer Banken, daher stammt der Name, setzen keine einwandfreie Schufa-Auskunft voraus. Für viele stellt ein solcher Eil Kredit deshalb die einzige Chance dar, an Geld zu kommen. So können sie dringenden Finanzierungsbedarf stemmen: ob für ein berufsbedingt notwendiges Auto, für die Finanzierung des Lebensunterhalts in vorübergehend schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen oder für die Bezahlung einer Steuerforderung. Verbraucher sollten sich aber ausschließlich auf solche Notfälle beschränken. Bei Schweizer Krediten mit Online Sofortzusage liegen die Zinssätze über dem Marktdurchschnitt, weil die Institute ein höheres Risiko eingehen. Für die Finanzierung von Verzichtbarem eignen sie sich deshalb nicht.

Ein weiterer Vorzug von Schweizer Krediten besteht in der Flexibilität. Die Banken verlangen keinen Verwendungsnachweis, wie etwa bei einer Baufinanzierung oder einem Autokredit. Bewilligen sie ein Darlehen, können Kreditnehmer das Geld frei nutzen. Allerdings kann trotz des Verzichts auf die Schufa-Auskunft nicht jeder mit einem positiven Bescheid rechnen. Banken interessieren sich zwar nicht für Zahlungsschwierigkeiten in der Vergangenheit, sie fordern aber einen Nachweis über regelmäßige Einkünfte. Dazu genügt meist ein vergleichsweise niedriges Einkommen knapp über der Pfändungsgrenze.

Interessierte an einem Eil Kredit ohne Schufa-Auskunft befinden sich in einer Notlage, manche unseriösen Kreditgeber wollen das ausnutzen. Diese sollten Verbraucher unbedingt meiden. Meist lassen sie sich leicht erkennen: So stecken hinter aggressiver Werbung ohne Zinsangabe vielfach schlechte Anbieter. Auf dem Markt an Eilkrediten gibt es aber auch viele seriöse Dienstleister, diese lassen sich zum Beispiel über ein Vergleichsportal aufspüren.

Auf einem solchen Vergleichsportal können Verbraucher zudem das beste Angebot ausfindig machen. Folgende Kriterien verdienen Beachtung: Erstens sollten Kredite möglichst billig sein. Suchende sollten ihre Aufmerksamkeit auf den Zinssatz sowie mögliche Gebühren richten. Zweitens sollte sich ein Kredit durch Planungssicherheit auszeichnen, Interessierte sollten deswegen ein Darlehen mit Festzins vorziehen. Drittens ermöglicht eine Bank bei der Rückzahlung bestenfalls Sondertilgungen, sodass Kreditnehmer ihre Schulden schneller reduzieren können.


Marcel Ziegler

Als ehemaliger Finanz- und Honorarberater habe ich jahrelang direkt mit Privatkunden gearbeitet und weiß daher aus eigener Erfahrung, welche Fehler Menschen beim Umgang mit Geld machen. Ich kenne die Fallstricke von Bank- und Versicherungsprodukten und habe es mir zur Aufgabe gemacht, das Thema Finanzen so zu erklären, dass es wirklich jeder versteht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.