Online Kredite vergleichen

Geben Sie einfach die Eckdaten ein, wählen die Laufzeit nach Ihren eigenen Vorstellungen und schon erhalten Sie eine nach besten Kreditzinsen sortierte Auflistung der aktuell gültigen Angebote. Dabei werden Sie verschiedene Aussagen zur Zinshöhe finden, denn einige Kreditgeber geben Spannen an und andere fixe Werte.

Der Hintergrund dafür ist, dass die fixen Angaben sich darauf beziehen, dass der Zinssatz unabhängig von der genauen Höhe des SCHUFA-Score-Wertes festgelegt und bei den anderslautenden Angeboten ein sehr guter Score-Wert mit einem sehr günstigen effektiven Jahreszins belohnt wird – und umgekehrt.

  • Um Ihr Ergebnis genau zu überprüfen, können Sie aus der Liste verschiedene Offerten auswählen und in einem direkten Vergleich gegenüberstellen.
  • Das ermöglicht die detaillierte Ansicht der einzelnen Vertragsbestandteile, so dass Sie nun alle Entscheidungsgrundlagen haben.
  • Auf der anderen Seite lässt sich mit diesen Informationen natürlich ein Gespräch mit Ihrer Hausbank so vorbereiten, dass Sie mit fundiertem Wissen um die Marktsituation punkten können und zunächst eine Diskussionsgrundlage haben.

Kreditvergleich online – verbindliche Angebote einholen

Die Auflistung enthält natürlich unverbindliche Angebote, denn zunächst muss die jeweilige Bank Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse prüfen. Dazu können Sie direkt aus dem Online-Portal heraus den gewünschten Kredit beantragen, wobei alle relevanten Daten abgefragt werden. Einkommensnachweise und andere notwendige Unterlagen können Sie entweder direkt hochladen und versenden oder per Post nachschicken. Die Kreditprüfung erfolgt erfahrungsgemäß in kürzester Zeit, so dass Sie sehr schnell ein verbindliches Ergebnis erhalten werden.

Dieses Angebot, das dann alle persönlichen Umstände berücksichtigt, sollte auch alle Kostenfaktoren enthalten. Zum einen fließt ein Teil in den effektiven Jahreszins ein, zum anderen müssen Bearbeitungsgebühren detailliert aufgeführt werden. Über eine eventuell angebotene Restschuldversicherung können Sie selbst entscheiden. Falls Sie aus gesundheitlichen Gründen keine andere Absicherung für den Fall des vorzeitigen Todes oder der Berufsunfähigkeit erhalten können, macht diese nämlich Sinn. Wird sie zwingend vorgeschrieben, müssen die Kosten in den effektiven Jahreszins einfließen und dürfen nicht separat erhoben werden.

Am besten rechnen Sie alle Kosten zusammen oder verwenden die Position „Gesamte Finanzierungskosten“ zum Vergleich, da die Auflistungen sehr unterschiedlich ausfallen. In jedem Fall haben Sie die Möglichkeit, mit einem Kreditvergleich online die besten Kreditzinsen zu finden.

Vergleich sichert günstigen Ratenkredit

Ein Ratenkreditvergleich ist unabdingbar, wenn ein Kunde sich bei der Bank Geld leihen will. Ein Ratenkredit gehört zu den beliebtesten und am meisten genutzten Darlehensarten. Meist sind private Anschaffungen der Grund, Geld auf eine solche Art aufzunehmen. Im Prinzip offeriert jede Bank und jede Sparkasse ihren Kunden Ratenkredite, meist als Verbraucherkredite zum privaten Konsum. Auch viele Versandhäuser oder Händler nutzen diese Art der Ratenzahlung.

Käufer erhalten allerdings bei einem Händler kein Geld. Sie zahlen die Ware Schritt für Schritt, wie bei einem Ratenkredit ab.

  • Ein wichtiges Kriterium für den Ratenkreditvergleich ist der Zins.
  • Günstige Kredite punkten mit niedrigen Zinsen.
  • Allerdings ist es nicht einfach, gute Angebote zu finden.
  • Filialbanken bieten billige Ratenkredite an, Direktbanken im Internet locken mit günstigsten Angeboten.
  • Der Verbraucher muss jedoch genau hinsehen.

Denn nicht jede Bank bietet für ihr Kreditangebot auch wirklich feste Zinssätze. Sehr oft weist sie einen mittleren Zins aus, der als Mittelwert aus einer unteren und einer oberen Grenze gebildet wurde. Der Gesetzgeber gibt vor, dass der in der Werbung ausgewiesene Zins für rund zwei Drittel der Kreditnehmer angeboten werden muss. Eine Sicherheit dass beim Vergleich der Ratenkredit zum besten Zinssatz gewährt wird, gibt es nicht. Der am Ende angebotene Kreditzins hängt in der Regel von der Laufzeit des Darlehens und vor allem der persönlichen Bonität des Kreditsuchenden ab. Wählt der eine bonitätsabhängige Offerte, muss er davon ausgehen, dass er letztendlich nicht den Zins bekommt, der im Ratenkreditvergleich ausgewiesenen wurde. So kann sich ein als günstiger Ratenkredit ausgewiesenes Angebot schnell zum Flop entwickeln. Die Falle umgehen Kunden, wenn sie sich für einen bonitätsunabhängigen Kredit entscheiden.

Auf Nebenbedingungen achten

Wer einen günstigen Kredit sucht, sollte nicht nur auf den Effektivzins achten. Manche Kreditinstitute berechnen zusätzliche Gebühren, wenn sie die Vertragsbedingungen ändern oder wenn der Kunde seinen Ratenkredit vor der Zeit ablösen will. Es gibt Banken, die berechnen für die Veränderungen der Konditionen für den Kredit oder die Modifikation der Kreditlaufzeit pauschal bis zu 50 Euro. Einen Nachteil beinhalten auch Kreditbestimmungen, die eine zum Teil oder sogar komplette vorzeitige Ablösung des Kredits nur bei der Zahlung eine Vorfälligkeitsentschädigung genehmigen. Kundenfreundliche Vertragsbedingungen sehen deshalb vor, dass in jedem Jahr bis zur Hälfte der übriggebliebenen Restschuld ohne zusätzliche Gebühren getilgt werden kann.

Auf den Zweck kommt es an

Beim Ratenkreditvergleich kommt es außerdem auf den Zweck an, für den der Kunde das Geld leihen will. Eine größere Auswahl und bessere Konditionen erhalten Kunden, wenn es sich bei dem Ratenkredit um ein Darlehen für den Kauf eines Autos handelt. Hier ist der Zins oft günstiger. Kann ein Kunde den Kredit aus verschiedenen Gründen nicht an die Bank zurückzahlen, greift diese auf das Auto zu. Sie kann es verkaufen und damit die Restschuld begleichen. Nimmt ein Kunde einen Ratenkredit auf, um ein altes Darlehen abzulösen, sollte er das der Bank mitteilen. Sie weiß dann, dass ihr Kunde nicht noch einen Kredit aufnimmt, sondern umschulden will. Auf seine Bonität wirkt sich das positiv aus.

Alle Faktoren berücksichtigen

Wer einen Ratenkredit aufnimmt, sollte auf die monatliche Belastung durch die Raten achten. Sie müssen bezahlbar sei. Die Höhe der Kreditrate, die Monat für Monat fällig wird, wird von drei Faktoren bestimmt. Das sind die Darlehenshöhe, der Zinssatz sowie die Laufzeit. Je höher der Kreditbetrag ist, desto höher ist die Belastung im Monat. Das gilt auch für den Zins. Einen höheren Zinssatz bezahlt der Kunde mit höheren Raten. Auch über die Laufzeit des Ratenkredits lässt sich die monatliche Kreditrate beeinflussen. Eine längere Laufzeit senkt die Rate, eine kurze Tilgungszeit bringt höhere Raten mit sich.

Eine längere Laufzeit hat ihre Vorteile. Wer eine geringere Rate für die Rückzahlung des Kredits an seine Bank zahlen muss, hat einen größeren Spielraum bei seinen Finanzen. Allerdings wird dadurch der Kredit teurer. Läuft der Ratenkredit länger, muss der Kunde unter dem Strich auch mehr Zinsen an seine Bank zahlen. Aus seinem günstigen Ratenkredit wird dann schnell eine teure Angelegenheit. Sinnvoller ist es, schnell zu tilgen. Dann muss der Kunde zwar höhere Kreditraten schultern, ist dafür aber in kurzer Zeit seine Schulden los. Bevor man bei den Kreditverhandlungen mit der Bank die Laufzeit für einen Ratenkredit festlegt, sollte man daran denken, dass Gegenstände immer eine begrenzte Nutzungsdauer haben. Dient der Ratenkredit für den Konsum, sollte die Laufzeit nicht zu lange ausgedehnt werden. Ein Ratenkredit für ein Auto sollte länger gehen als Haltedauer des Wagens. Sonst schaut man sich bereits nach einem neuen Auto um, während man das alte noch nicht abgezahlt hat. Im schlimmsten Fall muss man dann eine doppelte Kreditbelastung schultern.

Zinsvergleich für Kleinkredite

Während früher die Schuhsohlen für einen Kleinkreditvergleich ordentlich strapaziert werden mussten und der Marktüberblick sich trotzdem auf die Banken am Wohnort beschränkte, reichen heute ein paar Mausklicks im Internet für eine viel umfassendere Information. Vergleichsportale listen viele Angebote säuberlich sortiert auf, und die Webseiten der Banken erlauben weitere Recherchen.

Aber nur mit der Angabe von persönlichen Daten kommt am Ende auch ein passender Kredit heraus.

  • Für den Zinssatz eines Kredits sind zum Beispiel die Kreditsumme, die Laufzeit, aber auch der Verwendungszweck entscheidend.
  • Ein Immobilienkredit über mehrere 100.000 Euro ist billiger als ein Kleinkredit zur freien Verwendung, wenn die Schuld durch einen Grundbucheintrag gesichert ist.
  • Solche objektiven Kriterien lassen sich leicht online abfragen.
  • Was bei einem ersten Kleinkreditvergleich im Internet aber fehlt, sind subjektive Merkmale des Kreditnehmers, die das Risiko eines Zahlungsausfalls beschreiben.
  • Deshalb beschränkt sich die Rückmeldung der Vergleichsportale üblicherweise auf Zinsspannen oder den Hinweis, dass der genannte Zins bonitätsabhängig auch höher ausfallen kann.

Konditionsanfrage und Kreditantrag genau unterscheiden

Mit einer Auskunft „Zinsen ab 5 %“ oder „Zinsen zwischen 5 und 15 %“ kann ein Kredit-Interessent aber nicht wirklich viel anfangen. Bestenfalls hat er jetzt eine (Internet-)Adresse zur Hand, bei der er die konkret für ihn gültigen Konditionen anfragen kann. Je mehr er dazu von sich preisgibt, desto besser ist es für eine schnelle Vergabeentscheidung und günstige Zinsen. Die Banken sind zu einer Bonitätsbeurteilung ihrer Schuldner gesetzlich verpflichtet. Ohne Schufa läuft schon aus diesem Grund in Deutschland nichts, und auch im Ausland gibt es Auskunftsdienste, die genau wie die deutsche Schufa funktionieren. Es schadet nicht, Negativ-Einträge direkt offen anzusprechen, bevor die Bank von selbst darauf kommt. Im Gespräch lässt sich vieles erklären, vor allem, wenn die Ursachen von Zahlungsschwierigkeiten in der Vergangenheit jetzt beseitigt sind. Achten Sie darauf, dass die Bank Ihre Konditionsanfrage auch als solche behandelt und nicht als Kreditantrag. Kommt später kein Kreditvertrag zustande, weil Sie sich anderweitig entschieden haben, würde Ihre Anfrage ansonsten fälschlich als abgelehnter Antrag gespeichert und Ihren Schufa-Score verschlechtern. Wer sich dagegen nur einen Marktüberblick verschaffen will, darf deswegen nicht schlechter gestellt werden.

Vergleich mit P2P-Krediten

Interessant für Menschen mit geringem oder unregelmäßigem Einkommen sind Kreditvermittler, die neben gewöhnlichen Bankkrediten auch sogenannten Peer-to-peer (P2P) Darlehen in ihren Kleinkreditvergleich einbeziehen. Das sind Kredite zwischen Privatpersonen ohne Einschaltung einer Bank. Der genannte Personenkreis kann von der liberaleren Kreditvergabe privater Investoren besonders profitieren. Während die Zinsen für Kredite privater Geldgeber allgemein eher hoch sind, ist für sie auch mal ein Schnäppchen drin.

Kredite ohne Schufa vergleichen

Ein Kreditvergleich ohne Schufa empfiehlt sich für alle Verbraucher, die über negative Schufa-Einträge verfügen. Bei der Schufa handelt es sich um eine Auskunftei, die unter anderem Zahlungsverfehlungen von Privatpersonen speichert. Bei einer Darlehensvergabe fragt eine Bank diese Datensätze ab. Finden sich negative Einträge, lehnen die Institute ein gewöhnliches Darlehen ab.

Deshalb sollten Betroffene explizit nach Krediten trotz Schufa recherchieren. Hierbei sollten sie aber nicht das nächstbeste Angebot wählen, sondern einen gründlichen Kreditvergleich ohne Schufa durchführen.

  • Bei einem Darlehen ohne Schufa-Prüfung gehen Kreditgeber ein erhöhtes Risiko ein, deswegen fordert jeder Anbieter einen Risikoaufschlag.
  • Kunden zahlen mehr als bei normalen Krediten.
  • Wie hoch dieser Zinsaufschlag ausfällt, differiert aber enorm.
  • Es finden sich Finanzierungen mit akzeptablen Konditionen, aber auch Kredite mit sehr hohen Zinssätzen.
  • Deswegen sollten Verbraucher mittels Kreditvergleich ohne Schufa ein ansprechendes Angebot ermitteln.

Zwei Varianten gibt es: Bei einem Vergleichsrechner sehen Nutzer eine Liste mit den unterschiedlichen Kreditofferten. Häufig handelt es sich um Zinsspannen, die eine erste Orientierung geben. Der persönliche Zinssatz hängt in diesen Fällen von der persönlichen Bonität ab, die Interessierte mit Einkommensnachweisen belegen. Erst nach einer Prüfung erhalten sie ein konkretes Angebot. Bei anderen Vergleichsportalen bekommen Nutzer keine Ergebnisliste angezeigt. Sie füllen stattdessen ein Formular aus und senden es ab, der Portalbetreiber führt anschließend einen Vergleich durch und schickt ein oder mehrere preiswerte Angebote zu.

Welche Chancen auf einen Kredit bestehen und welche Konditionen Verbraucher erwarten können, entscheidet sich bei beiden Varianten anhand mehrerer Faktoren. Kredit ohne Schufa heißt nur, dass Anbieter auf die Schufa-Prüfung verzichten. Die Gründe für einen solchen Kredit können aber unterschiedlicher Natur sein. Manche verzeichnen einen negativen Schufa-Eintrag aufgrund vergangener Zahlungsverfehlungen, arbeiten aber mittlerweile in einem sicheren Job. Dieser Personenkreis hat sehr gute Chancen auf einen Kredit und auf ansprechende Konditionen. Diese Verbraucher können auch höhere Kreditsummen vereinbaren, zum Beispiel 8000 Euro. Bei anderen kommt dagegen zum negativen Schufa-Eintrag ein fehlendes, prekäres oder sehr geringes Einkommen hinzu. Diese Menschen brauchen nicht nur Banken, die auf die Schufa-Auskunft verzichten. Zugleich müssen sich die Kreditgeber bei der Einkommensprüfung liberal zeigen oder darauf verzichten. Grundsätzlich gilt für diese Personen: Sie müssen einen höheren Risikoaufschlag zahlen und erhalten höchstens niedrige Darlehenssummen, beispielsweise 2000 Euro.

Besondere Kreditformen ohne Schufa

Innerhalb der Kategorie Kredite ohne Schufa finden sich Spezialformen, die sich bei akuter Not empfehlen. Zum einen verdienen Sofortkredite ohne Schufa Erwähnung. Die Banken garantieren eine rasche Bearbeitung des Kreditantrags, bei einer Zusage zahlen sie das Geld unmittelbar aus. Solche Kredite sollten alle bevorzugen, die möglichst rasch Geld benötigen. Zum anderen offerieren manche Kreditgeber einen Barkredit trotz Schufa. In diesem Fall zahlen sie den Betrag ebenfalls schnell aus, aber in Bargeldform. Kreditnehmer können das Geld zum Beispiel direkt bei einer Bank abholen. Insbesondere diese Kredite kosten aber meistens mehr als gewöhnliche Darlehen trotz Schufa.

Konditionen privater Kredite vergleichen

Wer über eine Plattform ein privates Darlehen aufnehmen möchte, sollte dringend einen Privatkreditvergleich durchführen. Nur so sichern sich Verbraucher eine Finanzierung mit möglichst wenig Kosten. Grundsätzlich lässt sich feststellen: Meist kostet ein Kredit ohne Bank mehr als ein gewöhnliches Darlehen. Dafür zeichnen sich diese Angebote durch einen wesentlichen Vorteil aus: Interessierte erhalten leichter Geld als bei Instituten. Zwar prüfen auch Plattformen für Privatdarlehen die Bonität, um das Ausfallsrisiko bei der Tilgung zu senken.

Sie legen aber deutlich liberale Maßstäbe an, das gilt insbesondere für die Kriterien beim Einkommen. Auch geringere Löhne genügen, um über diese Dienstleister finanzieren zu können.

  • Wie bei allen Krediten kommt es bei einem Privatdarlehen auf den Zinssatz an.
  • Diese Kosten lassen sich nicht im Voraus berechnen, da sie von der Bonität abhängen.
  • Interessierte melden sich bei einer Plattform zuerst an, danach führt der Dienstleister eine Bonitätsprüfung durch.
  • Je nach Ergebnis ordnet er User einer Bonitätsstufe mit einem bestimmten Zinssatz zu.
  • Besonders günstige Zinsen erhalten Verbraucher, die sich in der besten Bonitätsstufe befinden.

Bei den weiteren Stufen steigt der Zinssatz nach und nach und meist stark an. Für einen Privatkreditvergleich bedeutet das: Die Konditionen lassen sich erst dann seriös vergleichen, wenn Verbraucher ihren persönlichen Zinssatz wissen. Jeder Dienstleister legt hierfür andere Kriterien zugrunde, sodass das niemand vorab einschätzen kann. Es empfiehlt sich folgende Vorgehensweise: Nutzer schauen sich die unterschiedlichen Angebote im Internet genau an. Bei zwei oder drei Plattformen, die überzeugend wirken, registrieren sie sich. Anschließend können sie die individuellen Zinssätze für einen Privatkreditvergleich heranziehen.

Im Gegensatz zu Bankkrediten fallen bei Privatdarlehen zusätzlich Gebühren an. Da Banken Darlehen direkt vergeben und an den Zinsen verdienen, brauchen sie diesen Kostenpunkt nicht für ihre Wirtschaftlichkeit. Bei vermittelten Privatdarlehen sieht das anders aus. Von den Zinsen profitieren die privaten Investoren, aber auch die Plattformen wollen selbstverständlich Umsätze verbuchen. Immerhin stellen sie Dienstleistungen zur Verfügung, etwa die Bonitätsprüfung und die Homepage. Die Gebühren erheben sie auf unterschiedliche Weise. Es kann sich zum Beispiel um eine Grundgebühr sowie um einen prozentualen Gebührensatz an dem Kreditbetrag handeln. Zudem kooperieren die Dienstleister meist mit Partnerbanken, welche die finanziellen Transaktionen organisieren. Sie ziehen die Tilgungsraten ein und leiten sie anteilig an die Privatinvestoren weiter. Gewöhnlich fallen für diesen Service extra Gebühren an, auch hierfür existieren unterschiedliche Gebührenmodelle. Es kann aber auch sein, dass die Plattform Pauschalgebühren verlangt, und einen Teil davon an die Bank weitergibt. Alle Interessierte sollten sich darüber informieren und die Gesamtkosten eines Privatdarlehens ausrechnen.


Marcel Ziegler

Als ehemaliger Finanz- und Honorarberater habe ich jahrelang direkt mit Privatkunden gearbeitet und weiß daher aus eigener Erfahrung, welche Fehler Menschen beim Umgang mit Geld machen. Ich kenne die Fallstricke von Bank- und Versicherungsprodukten und habe es mir zur Aufgabe gemacht, das Thema Finanzen so zu erklären, dass es wirklich jeder versteht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.