Kreditvermittler

Kreditvermittler können Verbrauchern wertvolle Dienste leisten. Interessierte an einem Darlehen müssen nicht selbst nach einem attraktiven Darlehen suchen, das übernehmen die Vermittler. Oftmals erzielen sie aufgrund ihrer Marktkenntnisse vorteilhafte Ergebnisse.

Kunden finanzieren günstig, selbst hätten sie ein solches Angebot wahrscheinlich nicht aufgespürt.

  • Online und offline finden sich zahlreiche Kreditvermittler.
  • Es gibt sehr gute Vermittler, eher schlechte Dienstleister und schwarze Schafe.
  • Im ersten Schritt sollten Interessierte deshalb seriöse und qualitativ hochwertige Anbieter ermitteln.
  • Dafür kommen mehrere Kriterien infrage.
  • So verdienen Gütesiegel und Referenzen Beachtung.

Auch an der Werbung und an der Art des Angebots lässt sich die Qualität erkennen. Seriöse Vermittler überzeugen mit ansprechenden Zinssätzen und verzichten zugleich auf aggressive und unrealistische Versprechen. Verspricht ein Dienstleister zum Beispiel Arbeitslosen mit negativen Schufa-Einträgen problemlos hohe Kreditsummen, kann mit dem Angebot etwas nicht stimmen. Kein etablierter Vermittler offeriert bei diesen Rahmenbedingungen umfangreiche Darlehen.

Im zweiten Schritt sollten Verbraucher die Konditionen vergleichen. Sie sollten fragen, ob ein Vermittler Bearbeitungsgebühren verlangt oder kostenfrei die Vergabe organisiert. Kostenfreie Vermittler verdienen allein an den Provisionen, die sie für die Kreditvergabe erhalten. Das kann sich als problematisch erweisen, da angesichts unterschiedlich hoher Provisionen nicht alle Vermittler unabhängig nach den besten Angeboten suchen. Erzielen Vermittler dagegen allein aus Bearbeitungsgebühren Einkünfte, agieren sie in der Regel immer ausschließlich zum Kundenvorteil. Diese Mechanismen sollten Verbraucher im Hinterkopf behalten. Allerdings können sie auch bei provisionsabhängigen und gebührenfreien Vermittlern günstig finanzieren, deswegen sollten sie diese Angebote ebenfalls in ihre Auswahl einbeziehen. Bestenfalls stellen sie bei den besten Anbietern konkrete Kreditanfragen. Dann sehen sie, was sie für einen Kredit bezahlen müssen. Auf dieser Grundlage können sie auch Angebote mit und ohne Vermittlungsgebühren vergleichen.

Spezielle Vermittler: Von privat zu privat

Viele Kreditvermittler unterziehen Bankenkredite einem Test und bieten das beste Produkt ihren Kunden an. Darüber hinaus hat sich eine spezielle Art an Kreditvermittlern etabliert. Diese vermitteln Kredite von Privatpersonen an Privatpersonen. Vor allem die Variante der Vermittlungsportale erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Bei diesen melden sich Kreditsuchende an, die Plattformen prüfen die Bonität und teilen dem Registrierten einen individuellen Zinssatz zu. Zu diesem Zins kann er auf dem Portal um Darlehen anfragen. Er beschreibt seinen Finanzbedarf sowie den persönlichen Hintergrund, innerhalb einer gewissen Frist können Geldgeber Teilbeträge der gewünschten Darlehenssumme zeichnen.

Zeichnen die User den Gesamtbetrag, kommt der Kreditvertrag zustande. Mit der Abwicklung beauftragen die Plattformen eine Bank. Diese zahlt das Darlehen aus, empfängt die Raten und verteilt diese an die Geldgeber. Neben dem Zinssatz fallen für diese Dienstleistung Gebühren an. Solche Privatkredite eignen sich vor allem für Menschen, die über keine gute Bonität verfügen. Oftmals besteht über diese Plattformen eine realistische Chance auf einen Kredit, während sie sich bei Banken nur Absagen einholen.

Unterstützung bei der Kreditsuche

Die Kreditvermittlung genießt allgemein keinen sehr guten Ruf. Doch dies ist nur zum Teil begründet. Zwar sind Warnungen vor unseriösen Kreditvermittlern, die dem grauen Kapitalmarkt zuzurechnen sind, durchaus begründet, doch es existieren auch empfehlenswerte Kreditvermittlungen. Sie unterstützen den Kreditsuchenden, indem sie ihm aufzeigen, bei welcher Bank ein Darlehen zu besonders günstigen Konditionen zu haben ist.

Auf diese Weise helfen diese Kreditvermittler Konsumenten dabei, viel Aufwand und Zeit für eigene Recherchen zu sparen. Bevor sich ein Verbraucher an einen Kreditvermittler wendet, sollte er sich aus diesen Gründen von dessen Zuverlässigkeit ein Bild machen.

  • Betrügerische Kreditvermittler geben nur vor, dass sie unabhängig sind und auf der Basis von umfassender Fachkompetenz und jahrzehntelanger Erfahrung, Angebote vergleichen.
  • Sie behaupten, dass nur dank ihrer Vermittlungsaktivitäten Kreditverträge bei bestimmten Banken günstig abschließbar sind.
  • Das böse Erwachen kommt für die Kunden bei dieser Art von Kreditvermittlung dann meist später, nachdem sie bereits hohe Vermittlungsprovisionen gezahlt haben.
  • Der Kreditvermittler eröffnet ihnen, dass es aufgrund von nicht vorhersehbaren Schwierigkeiten unmöglich geworden sei, das gewünschte Darlehen zu bekommen.
  • Der Kunde bekommt seine Vermittlungsprovision nicht zurück, so dass er einen erheblichen finanziellen Schaden in Folge des gescheiterten Kreditvermittlungsversuch zu beklagen hat.

Deswegen ist nur zu empfehlen, niemals den Service eines Kreditvermittlers zu nutzen, der ein erfolgsunabhängiges Honorar im Voraus verlangt.

Die seriöse Vermittlung von Krediten

Darüber hinaus sollten sich Verbraucher vor falschen Versprechungen von Kreditvermittlern hüten. Es ist äußerst unwahrscheinlich und aller Erfahrung nach nur ein betrügerischer Trick, wenn ein Kreditvermittler anbietet, auch bei gravierenden Schufa Einträgen ein günstiges Darlehn zu organisieren. Das Gleiche gilt für die Vermittlung von Krediten mit großen Summen an Arbeitslose, Studenten oder andere Personen mit nur geringem Monatseinkommen. Meist handelt es sich dabei um leere Versprechungen oder im schlimmsten Fall sogar um Kredite, die gegen Wucherzinsen ausgereicht und vom Darlehensnehmer kaum zurückgezahlt werden können.

Wesentlich empfehlenswerter ist die moderne Kreditvermittlung, die von vielen Finanzportalen angeboten wird. Dabei präsentieren die Betreiber dieser Portale verschiedene Kreditangebote von unterschiedlichen Banken aus dem In- und Ausland. Sie vergleichen deren Konditionen für bestimmte Kredite mit festgelegten Laufzeiten anhand der Kriterien effektiver Zinssatz, Bewilligungsquote und Kundenservice. Wenn sich ein Nutzer für ein bestimmtes Angebot entscheidet, wird er über einen praktischen Link direkt zum Internetauftritt der entsprechenden Bank weitergeleitet, wo er sofort einen Kreditantrag online ausfüllen kann. Die Nutzung dieses Service ist kostenlos und trägt viel dazu bei, dass auch Laien innerhalb von kurzer Zeit mit wenig Aufwand einen guten Überblick über den Kreditmarkt erhalten.

Kreditvermittler ohne Schufa

Wünscht der Kunde eine Kreditvermittlung ohne Schufa, gibt es für den Vermittler eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder er vermittelt den Kredit-Interessenten an eine ausländische Bank, oder er verweist auf einen Kredit privater Geldgeber. Solche Lösungen sind seriös möglich, aber nicht immer die beste Wahl. Deshalb fragen verantwortungsbewusste Kreditvermittler, ob „ohne Schufa“ auch so gedeutet werden darf, dass ein Kreditvertrag mit Schufa-Klausel trotz bereits gespeicherter Negativ-Merkmale vermittelt werden darf.

Das eröffnet für die Vermittlungsbemühungen den breiten Markt inländischer Banken, in dem ohne Schufa nichts läuft.

  • An der Schufa führt in Deutschland kein Weg vorbei.
  • Banken sind nach dem Kreditwesengesetz sogar dazu verpflichtet, die Bonität ihrer Schuldner regelmäßig zu prüfen.
  • Die Schufa erfüllt genau diese gesetzliche Aufgabe.
  • Die Schufa Holding AG steht mehrheitlich im Eigentum der Banken und Sparkassen.
  • Hand aufs Herz: Wären Sie in der Rolle des Kreditgebers, würden Sie Geld auszahlen an jemanden, der Ihnen freiwillig keine Auskunft gibt, wie es um seine Finanzen bestellt ist?

So viel Vertrauen sollte im Kreditgeschäft schon sein. Die Prüfung der Kreditwürdigkeit durch die Bank geschieht dabei auch zum Nutzen des Schuldners. Wird aus regelmäßigem Einkommen und bereits laufenden Verpflichtungen klar, dass jemand sich einen neuen Kredit gar nicht leisten kann, wäre es fahrlässig, ihm ohne weitere Beratung frisches Geld zu geben. Kam es in der Vergangenheit zu Zahlungsschwierigkeiten, lassen sich die Ursachen erörtern und feststellen, ob sich die Situation zwischenzeitlich geändert hat. Falsche Eintragungen werden korrigiert oder gelöscht, und unter bestimmten Umständen dürfen Negativeinträge sogar vor Ablauf der normalen Speicherfristen verschwinden.

Auch bei Auslandskrediten wird die Bonität geprüft

In die Schweiz oder nach Österreich erfolgt die Kreditvermittlung zwar ohne Schufa. Ehrlicherweise wird der Vermittler aber einräumen, dass anstelle der Schufa eine ausländische Wirtschaftsdatenbank die entsprechenden Informationen erhält. Innerhalb der EU schreibt die Kapitaladäquanzrichtlinie den Banken ein Bonitätsrating ihrer Schuldner zwingend vor, genau wie das deutsche Kreditwesengesetz. In Österreich ist beispielsweise der Kreditsicherungsverein (KSV) 1870 aktiv. Und auch in der Schweiz werden Schuldnerdaten gesammelt, hier ist es die Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK). Statt sein Glück im Ausland zu suchen und bei einem Kredit in Fremdwährung zudem noch erhebliche Wechselkursrisiken einzugehen, ist die Anfrage bei inländischen Banken nach einem Kredit trotz Schufa die näherliegende Lösung, die meist auch zu besseren Konditionen führt. Nur für bestimmte Zielgruppen sind Internet-Plattformen wie Auxmoney, Lendico oder Smava interessant, die Darlehen privater Geldgeber anbieten. Diese Kreditvermittler arbeiten ohne Schufa, dafür aber mit anderen Diensten wie beispielsweise Creditreform. Sinnvoll sind diese Privatkredite, wenn Banken wegen niedriger oder unregelmäßiger Einkünfte ablehnen. Die privaten Investoren sind eher bereit, für eine bessere Rendite Geld risikoreich anzulegen und deshalb auch in solchen Fällen einen Kreditvertrag abzuschließen.

Kredite von Privat aus dem Internet

Private Kreditvermittler im Internet sind eine sinnvolle Alternative für alle, die es im klassischen Bankensystem schwer haben, ein Darlehen zu bekommen.

Die Chancen, Geld von privaten Anlegern zu erhalten, sind in einem Marktumfeld extrem niedriger Zinsen gut, denn viele Sparer sind auf der Suche nach Möglichkeiten, ihr Geld effektiver für sich arbeiten zu lassen.

  • Es ist ein Vorurteil, dass nur Menschen mit geringer Bonität im Internet die Vermittlungsplattformen für Privatkredite aufsuchen.
  • Existenzgründer, Selbstständige und Freiberufler können keinen Nachweis eines regelmäßigen Einkommens erbringen.
  • Banken sind dann zurückhaltend bei der Vergabe von Darlehen, denn sie unterliegen aufsichtsrechtlichen Vorschriften und sind ihren Anteilseignern und Kunden gegenüber verpflichtet, Risiken zu beschränken.
  • Für diese Zielgruppe bietet es sich ebenso wie für Privatleute mit niedrigem oder unregelmäßigem Einkommen an, ein Darlehen ohne Bank zu suchen.

Beim Geld hört häufig die Freundschaft auf, und nicht jeder hat vermögende Verwandte oder Freunde, die ein Privatdarlehen gewähren könnten. Zudem gehört ein gewisses Vertrauen dazu, seinen Finanzierungsbedarf im persönlichen Gespräch offen zu legen. Private Kreditvermittler bringen einander fremde Kreditinteressenten und Anleger zusammen. Der Darlehensnehmer ist kein Bittsteller, sondern es wird ein ganz normales Finanzgeschäft abgewickelt.

Konditionen ähnlich wie bei Banken

Wer an eine schnelle, unkomplizierte Auszahlung von billigem Bargeld ohne Fragen glaubt, wird allerdings enttäuscht. Der geschäftsmäßige Charakter bedingt, dass der private Kreditvermittler eine Bonitätsprüfung vornimmt, wie sie auch eine Bank machen würde. Anschließend empfiehlt der Vermittler seinen Anlegern einen Zinssatz in Abhängigkeit vom Risiko eines Zahlungsausfalls. Im Unterschied zu einer Bank bleibt es aber die freie Entscheidung jedes einzelnen Anlegers, ob er sich an der angestrebten Finanzierung beteiligt und zu welchen Konditionen er das tut. Lockt ein hoher Zins, ist er vielleicht bereit, ein höheres Risiko einzugehen als eine Bank das tut.

Zur Begrenzung des Ausfallrisikos geben die Anleger zu jedem Kreditwunsch meist nur Minikredite ab 25 EUR aufwärts. Möchte ein Sparer beispielsweise 1.000 EUR anlegen, kann er damit bis zu vierzig Projekte teilfinanzieren. Zahlt einer der Schuldner nicht, ist nur ein Vierzigstel der angelegten Summe verloren, also 2,5 %. Die Rendite wäre bei Zinssätzen teils über 10 % dennoch gut. Fallen dagegen zwei oder drei Kredite vollständig aus, kippt das Verhältnis. Umgekehrt bedeutet das für den Kreditinteressenten, dass er viele Menschen von seinem Finanzierungsvorhaben überzeugen muss, damit das Kreditgeschäft überhaupt zustande kommt. Man sollte sich also nicht in letzter Minute anmelden, wenn Geld benötigt wird, sondern etwas Zeit einplanen. Neben den Zinsen fallen auch Gebühren der Plattform an. Sowohl Kreditnehmer als auch Anleger sollten darauf achten, dass Gebühren nur dann erhoben werden, wenn ein Kreditvertrag auch tatsächlich vermittelt wird.


Marcel Ziegler

Als ehemaliger Finanz- und Honorarberater habe ich jahrelang direkt mit Privatkunden gearbeitet und weiß daher aus eigener Erfahrung, welche Fehler Menschen beim Umgang mit Geld machen. Ich kenne die Fallstricke von Bank- und Versicherungsprodukten und habe es mir zur Aufgabe gemacht, das Thema Finanzen so zu erklären, dass es wirklich jeder versteht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.